Meine heutige Classics-Platte ist vermutlich die ungewöhnlichste bisher in dieser Serie. Herrschen sonst bei uns Gitarren vor, wird es diesmal eher elektronisch angehaucht. Aber die „Moon Safari“ von Air ist für mich definitiv eine der besten Platten überhaupt und wird auf ewig in meiner Top 5 bleiben.

Es fing natürlich auch bei mir, wie vermutlich bei allen anderen auch, mit „All I Need“ an. Ein Song, den wohl fast jeder kennt, der in den 90ern schon bewusst Musik gehört hat. Mit diesem coolen Video, in dem dieses kalifornische Pärchen von ihrer Liebe erzählt und wir alle Fernweh bekommen haben und uns verlieben wollten…

Und dann schickt mir irgendwann ein Mädchen dieses andere Lied von Air. „Hör mal an, ist voll gut“…Hab ich gemacht. Und eines der wohl schönsten Liebeslieder überhaupt zu Ohren bekommen: „You Make It Easy“. So simpel und doch so unsagbar gut. Mit dem Mädchen ist es damals natürlich nichts geworden 😉 Aber hey, ich hatte die Musik. Ich wollte mehr von dieser Band hören. Also die Platte besorgt. 10 Songs und keiner, der irgendwie schlecht wäre. „La Femme D’Argent“ trommelt einen sanft in die Platte rein, „Sexy Boy“ kennt auch fast jeder – für mich jedoch der am wenigsten überzeugendste Track der Platte. Danach geht es mit „All I Need“ weiter, bei dem die beiden Franzosen von der Amerikanerin Beth Hirsch unterstützt werden. „Kelly Watch The Stars“, „Talisman“ und „Remember“ folgen, haben für mich jetzt aber keine besonders rausragende Rolle. Kann man sehr gut hören, vor allem das Instrumental „Talisman“. Dann kommt der zweite Track mit Beth Hirsch, das schon erwähnte „You Make It easy“. Bei „Ce Matin-La“ hört man förmlich den Tag beginnen, die Sonne aufgehen, die ersten Sonnenstrahlen durch’s Taugetränkte Gras brechen, Vögel zwitschern. Ich habe selten Musik erlebt, die so bildlich war. Mit „New Star In The Sky“ und „Le Voyage De Pénélope“ schliesst die Platte ab, beides eher ruhige, instrumentale Stücke. Insgesamt ein total schlüssiges Gesamtwerk und für die beiden Franzosen ein mehr als gelungenes Debütalbum. Und in meinen Augen bis heute ihr bestes Album.

Zum 10-jährigen Jubiläum kam 2008 dann eine Version mit 2. CD mit Demo-, Remix- und Live-Versionen raus, von denen sich leider nur 2-3 Lieder nochmal positiv hervortun. Außerdem lag noch eine DVD bei, die eine Tourdoku und die Musikvideos zur Platte enthalten hat.

51lzojmacl

Air – Moon Safari

01 La Femme D’Argent
02 Sexy Boy
03 All I Need
04 Kelly Watch The Stars
05 Talisman
06 Remember
07 You Make It Easy
08 Ce Matin-La
09 New Star In The Sky
10 Le Voyage De Pénélope