Das die Sänger von Hardcorebands und Punkbands gerne mal auf Solowegen unterwegs sind, ist ja kein Geheimnis, sondern eher ein Trend. Dass bei Nathan Gray, sonst als Frontmann von Boysetsfire unterwegs, die Soloteile mittlerweile den größeren Teil in Anspruch nimmt, hat wohl auch jeder mitbekommen.

Jesse Barnett von Stick to your Guns hat uns gerade erst mit der neuen Trade Winds-Platte wieder sein enormes Potential an Vielfältigkeit gezeigt. Und so kommen hier beide Herren zu einer End Hits Records Split-EP zusammen. Und das passt sogar erstaunlich gut.

Bei den ersten drei Songs zeigt sich Nathan Gray wesentlich kraftvoller und runder als auf dem ersten Soloalbum. Mit einem gewohnt dunklen Unterton, aber befreiter und positiver, hat man mit den von Bouncing Souls-Member Pete Steinkopf produzierten Songs teilweise hymnische Songs, die mit der Stimme von Gray fesseln und alles andere als langweilig um die Ecke kommen.

 

 

Insbesondere in „Find me“ könnten wir es schon fast mit einer ruhigeren Boysetsfire-Nummer zu tun haben, der Nathan Gray aber seinen speziellen Soloanstrich verpasst hat. Großartiger Song! Mit „Brighter“ geht es dann in die Richtung, die Gray für die Zukunft als Richtung seines Sounds vorgibt und uns auf ein echt fettes kommendes Album hoffen lässt.

Jesse Barnett hat sich in seinen drei Songs aus das Wesentliche reduziert. Fast schon hypnotisch und schlicht kommen hier drei großartige Geschichten auf uns zu, die durch die warme Stimme von Barnett sofort zum Wohlfühlen einladen. Mit „Amsterdam“ erzählt er eine entschleunigte Reise durch die niederländische Stadt um dann in „Hang you love“ für die Lebenslust seiner Ehefrau zu schwärmen. Und hier ist der Moment, wo ich den Typ küssen könnte für diese Songs. Am Ende bleibt es eine Liebeserklärung an seine Frau, die einen sofort lächelnd zu seinen Lieben Zuhause gucken lässt. Würde er mir so einen Songs schreiben, würde ich ihn auch heiraten! Echt!

 

„Sie ist der beste Mensch, den ich kenne! Sie liebt alles. Sie sieht in Menschen stets das Gute und trägt eine ständige Begeisterung in sich. Wir sind darin sehr unterschiedlich. Sie macht mich einfach besser!“

 

 

 

Ich gebe zu, dass ich kein großer Freund von einer EP bin, da ich bei einer guten EP so derbe Lust auf das Zeug bekomme, dass mir die Songs immer zu wenig sind. Aber diese Zusammenfassung von dem, was da von beiden Künstlern auf uns zu kommt ist wunderbar schön, passt und macht Sinn. Für mich wird die Vinylversion daher ein Pflichtkauf und ist an dieser Stelle eine dicke Empfehlung aus dem Hause Handwritten!

 

 

 

  1. Nathan Gray – Enough
  2. Nathan Gray – Find Me
  3. Nathan Gray – Brighter
  4. Jesse Barnett – Amsterdam
  5. Jesse Barnett – Hang Your Love
  6. Jesse Barnett – Stay With Me

 

 

Nathan Gray / Jesse Barnett Split EP (End Hits Records, 16.08.2019)
4.8Gesamtwertung