Mit ihrem französisch-englischen Akzent geht es für Noiss aus Chambéry darum, den guten alten Grunge wieder salonfähig zu machen.

Düster geht es in ihren vier Songs zur Sache und wenn man sich anstrengt, dann kann man sogar leichte Parallelen zu Nirvanas „Bleach“ erkennen… mit viel gutem Willen und einem kleinen Augenzwinkern meine ich jetzt – achtet einfach mal auf die Stimme bei „Wait Another Day“… also ganz weit von Kurt Cobain entfernt ist Sänger Thomas hier wirklich nicht, oder?!

Ich fühle mich auf jeden Fall zurück versetzt in die Zeit, wo meine Haare noch lang auf dem Kopf (und nicht an anderen unglücklicheren Stellen) zu finden waren und man Karo-Hemden nicht an jeder Ecke kaufen konnte.

Mir machen die vier Nummern echt Bock, ich würde gerne schnell mehr davon hören… also bitte sehr, her mit mehr Noise von Noiss!

 

Titel:
1. Bliss
2. Nouvel Orient
3. Wait Another Day
4. Neuroine

FACEBOOK

Noiss - Noiss (Minimal Chores, 21.09.2018)
3.9Gesamtwertung