Wie jetzt. Hip Hop im Handwritten ? Haben wir ja nicht ganz so oft. NEONSCHWARZ haben aber allein durch Ihre klares Standing gegen Rechts und ihrer Basis der Hamburger Szene bei uns schon ein Stein im Brett. Es duftet nach Schanzenviertel und wenn jetzt noch die Musik… JA, VERDAMMT! NEONSCHWARZ ist kein reiner Hip Hop. Hier mischen sich die Dinge wie selbstverständlich zusammen und ergeben das große Ganze das sie zu Neonschwarz macht. Mit Marie Curry steht auch endlich mal eine Frau am Mikro die nicht nur Gesang sondern auch nur Ihrem Rap überzeugt ohne, dass sie das Zugpferd der Band wäre, die auch nur als Ganzes so funktioniert. Mit ihrem neuem Album „CLASH“ haben sie mal richtig einen rausgehauen und sind jetzt auf Ihrer 40º Fieber Tour.

Als Supportact ist Gossenboss mit Z Feat. Hartmann am Start. Klar definierter Rap der bei mir persönlich jetzt nicht so richtig gut angekommen ist.

Durch ihr starkes „Clash“ – Album und ältere Bombensongs wie „Unser Haus“ (das ich als klare Hommage an Ton Steine Scherben verstehe), „On the Journey“ oder „Fliegende Fische“ hatte ich sowieso hohe Erwartungen. Und siehe da: mit nem Armschüttler getippt. Saugute Livepräsenz mit riesen Spaßfaktor. Die Frage schwirrt mir durch den Kopf wieso diese Band „nur“ im Gleis 22 spielt. Wer den Laden nicht kennt: ich mag den total, aber es ist eben klein und ich glaube Neonschwarz verdienen größere Bühnen. Auf der anderen Seite sollte man vielleicht froh sein, dass man nicht in der Münsterlandhalle in der letzen Reihe steht und gar nix mehr sieht… So what? „Schweiß tropft von der Decke“ ist hier keine Floskel…

Fotos: Dan Photography

 

Passende Musik gefällig ? Klickt euch durch YouTube. Es gibt einiges zu entdecken:

Und die Tour geht weiter: 

24.11.2018 Heidelberg – halle02

07.12.2018 Dresden – Tante Ju

08.12.2018 Wien (AT) – Flex

24.01.2019 Zürich (CH) – Dynamo

25.01.2019 Bern (CH) – Dachstock

08.02.2019 Wiesbaden – Schlachthof Wiesbaden

09.02.2019 Düsseldorf – zakk

22.02.2019 Stuttgart – Im Wizemann

23.02.2019 München – Feierwerk

22.03.2019 Nürnberg – Z-Bau

23.03.2019 Hannover – Faust

05.04.2019 Dortmund – FZW

06.04.2019 Bremen – Schlachthof Bremen

12.04.2019 Leipzig – Werk2

13.04.2019 Berlin – Festsaal Kreuzberg

27.04.2019 Hamburg – Große Freiheit 36 (präsentiert von Delta Radio)