Ich hatte das Glück die Jungs von Lester lange vor der Pandemie in einer kleinen Cuxhavener Kneipe live zu erleben. Damals haben Lester mich schon mit dem Track von ihrem ersten Album „Die Lüge vom großen Plan“ so sehr vom Hocker gerissen, dass ich vor Ort direkt die Platte gekauft habe und sie in den folgenden Jahren mein ständiger im Auto war! Daher war ich sehr erfreut als ich erfuhr das für dieses Jahr ein neues Album angekündigt wurde.

Am Vorgänger gefiel mir besonders die simple Formel aus eingängigen Melodien, die irgendwo zwischen Punk, Indie und Emo dem sogenannten Heavy Pop stattfinden, sowie die gelungenen Lyrics. Gerade diese Mischung machte die Lester-Tracks für mich zu sehr eingängig. Umso begeisterter war ich als ich bereits beim Einstiegstrack „Detox in Detroit“ merkte, dass Lester ihre bewährte Formel nicht über den Haufen geworfen haben. Der Track gibt von Sekunde 1 an wieder direkt Vollgas, um mit einem gelungenen Refrain uns den Mut zu zweiten Chancen zu geben.

Dass Lester mal zu fünft waren, fällt musikalisch zwar nicht direkt auf, weil sie sich um Grafik und Design gekümmert hat, hat aber die Jungs dazu animiert ihr das Lied „Fickersticker“ zu widmen.

Nachdem die ersten beiden Tracks so gelungen waren hatte ich ein bisschen Sorge, dass Lester jetzt ihr ganzes Pulver verschossen haben und mich noch Füller-Tracks erwarten. Aber diese Sorge wurde nicht bestätigt. „Rosario-Xinghua“, „Kreidekreisel“, „Trick 17“, „Treppenhaus“ und „Pagodenburg“ sind richtig gelungene Tracks im klassischen Lester-Stil. Einzig „Halt dein Maul“ fällt für mein ein wenig raus und kommt mit seinen elektrischen Melodien und der dabei verzerrten Vocals ein wenig seltsam daher. Mit „Loriot“ findet sich aber kurz vor Schluss noch ein weiteres Highlight für mich.

Nach den 30 Minuten von „Die Beste aller Zeiten“ hat man definitiv Bock auf mehr, sodass dieses Album wohl mich in Zukunft auch wieder im Auto begleiten wird, dieses mal mangels CD-Laufwerk in digitaler Form.

 

Trackliste:

  1. Detox In Detroit
  2. Fickersticker
  3. Rosario-Xinghua
  4. Kreidekreisel
  5. Trick17
  6. Halt Dein Maul
  7. Treppenhaus
  8. Pagodenburg
  9. Loriot
  10. Bärensee

 

LESTER auf Tour 2020
05.11.20 Berlin – Schokoladen
06.11.20 Göttingen – Nörgelbuff
07.11.20 Leipzig – Stoned
26.11.20 – Hannover – LUX
27.11.20 Hamburg – Astra Stube
28.11.20 Ibbenbühren – JKZ Scheune

Bandpage

Photo: Martin Wilecki

Lester - Die Beste aller Zeiten (Crestwood Records, 30.10.2020)
4.8Gesamtwertung