Am heutigen Freitag veröffentlicht Dirk Darmstaedter sein neuestes Studioalbum „Beautiful Criminals“ über Beg Steal And Borrow. 13 Tracks feinster Pop-Rock hält dieses für uns bereit. Gefühlslage: Im Cabrio an der Küste entlang, Wind weht, man genießt die Sonne im Gesicht. Das klingt so verdammt nach Pop-Review-Klische, aber: ist mir egal, weil genau eine solche Stimmung aufkommt beim hören von „Beautiful Criminals“. Und das will was heißen hier im derzeit grauen Klagenfurt.

„Beautiful Criminals“ ist eine durch und durch gut gemachte Pop-Platte mit einer angenehmen Portion Melancholie. Das Album entführt, wie zuvor schon aufgezeigt, in Tagträume. Darmstaedter selbst sagt, dass er mit einer gewissen Teenager-Ästhetik spiele, mit der heutige Teenager jedoch wahrscheinlich eher weniger etwas anfangen können. Aber aus seiner Sicht funktioniere das einfach.

Diese Platte ist die zweite Veröffentlichung Darmstaedters nach seinem Abschied von Tapete Records, jenem Label, das er 2002 mitgründete und zu einem der erfolgreichsten Indie-Labels in Deutschland machte. Es wurde aber nun Zeit, dass er sich wieder ganz auf seine eigene Musik konzentrieren konnte. „Das ist einfach auch das Schönste was es für mich im Leben gibt: an Songs rumzuschrauben. Es ist die Erfüllung, das wirklich Wichtige«, schwärmt er von den Aufnahmen, die zum großen Teil in seinem Up In The Attic Studio, auf dem heimischen Dachboden, stattfanden.

Und diese Begeisterung für seine Musik findet sich auf „Beautiful Criminals“ wieder. Die Songs sind durchdacht, textlich und instrumental. Dirk Darmstaedter knüpft an den zwölf fantastischen Vorgänger Solo-Alben an. Mir gefällt das, was er macht. Darmstaedter vermittelt mit seiner melancholischen Musik dennoch positive Stimmung und das macht spaß!

Einen der Hits der Platte gibt es als offizielles Video. Summer Camp Girls.

Fazit:
Ein wunderbares Gitarrenalbum, welches neben einer guten Priese Melancholie, eingängige Pop-Melodien zulässt und mit diesen, Ohrwürmer geschaffen werden. Amerikanischer Klang. Streicher, Chor, Bläser und Drumcomputer machen die Platte runder. Für mich vielleicht einen kleinen Tick zu viel davon, aber Dirk Darmstaedter darf das einfach. Er zieht seit Jahren sein Ding durch und ist zurecht an einem bestimmten Punkt angekommen, mit einer Platte die er genau so wollte. Das 13. Studioalbum von Darmstaedter ist eine Sommerplatte, die in keinem Urlaubsmusikkoffer fehlen darf!

Anspieltipps: Pop Guitars, Summer Camp Girls, Five Years, Landscapes, Pages, Where The Wild Things Are, You Hold The Key

Darmstaedter_Beautiful_Criminals_Cover

Tracklist:

01. This Is Where I Leave You
02. Pop Guitars
03. Summer Camp Girls
04. Five Years
05. Sing The Newspaper
06. Landscapes
07. Beautiful Criminals
08. Pages
09. Honey
10. Where The Wild Things Are
11. Cal
12. You Hold The Key
13. Where Do We Go From Here
DIRK DARMSTÄDTER IM MAI AUF TOUR
präsentiert von Akustik Gitarre, byte.fm, kulturnews, plattenladentipps, Schall.

06.05.2016 – Magdeburg, HofGalerie
08.05.2016 – Leipzig, Täubchenthal
09.05.2016 – Frankfurt, Mousonturm
10.05.2016 – Berlin, AusterClub
11.05.2016 – Hamburg, Knust
12.05.2016 – Düsseldorf, Pitcher
13.05.2015 – Köln, Stereo Wonderland
17.05.2015 – München, Milla
24.05.2015 – Dresden, Bärenzwinger

Dirk Darmstaedter - Beautiful Criminals (Beg Steal And Borrow, 08.04.2016)
4.5Gesamtwertung