Es gibt so Bands, mit denen muss man erst warm werden. Die Broilers waren bei mir so ein Fall. Irgendwie schwirrten sie mir immer mal wieder über den Weg, aber richtig gefallen konnte ich nicht dran finden, was unter anderem daran lag, dass ich einfach nicht richtig mit Sammys Gesang warm wurde und ich auch Oi nicht unbedingt zu meinen Lieblingsgenres zähle. Schwierig. So sind sie immer wieder aus meinem Radar verschwunden ohne groß Eindruck zu hinterlassen. Und dann steh ich auf der Social Distortion Show der Sex, Love & Rock’n’Roll Tour in Bielefeld und vor mir steht ein Typ mit nem riesen Broilers Backpatch auf der Jeansjacke (und ich bin mir bis heute nicht sicher, ob das nicht sogar Drummer Andy selbst war). Also nochmal reingehört. Da war grade die LoFi rausgekommen. Auf YouTube gab’s das Video zu „(Ich bin) Bei Dir„. Gut, Sammy war stellenweise immer noch schwer zu verstehen, aber verdammt, der Text – geil, die Musik – auch geil, weg vom typischen stumpfen Oi hin zum Punkrock, Rockabilly Einflüsse mit drin, hier und da ne Prise Ska, gefällt mir. Also los, Album gekauft und direkt begeistert gewesen, weil das Artwork auch noch genau meinen Geschmack trifft. Richtig aufwendig gestalteter Digipack, viel Liebe zum Detail, schönes Papier mit toller Haptik für das Booklet, da lacht das Mediengestalterherz. Zuhause dann die Scheibe in den CD-Player gepackt und schon das (italienisch) gesprochene Mafia-Intro unterlegt mit dem Sound des alten Filmprojektors hat mich direkt. Überhaupt gefallen mir damals die gesamten Mafiabezüge auf dem Album ziemlich gut. Das war mal was Neues (zumindest für mich bis dato). Ansonsten handeln die Texte von den üblichen Lowlifes, Freundschaft, Verzweiflung und Hoffnung, aber darauf bezugnehmend auch politischeren Themen. Irgendwie sprechen die Jungs und das Mädel mir aus der Seele. Damals wie Heute. Und so wandert die LoFi auch jetzt immer noch wieder auf den Plattenteller und markiert für mich den Beginn einer langen Liebe, da ich seitdem jede Broilers Platte gekauft habe und mich auch schon auf das nächste Werk freue…von den diversen Livekonzerten ganz zu schweigen, die ich seitdem besucht habe, auf denen sie noch mehr überzeugen als auf Platte.

broilers-lofi_lg_1

01 Preludio
02 Unzerstörbar
03 Eine Nation
04 Baccia Il Mio Anello
05 Lofi
06 Mit einem Fuß im Grab
07 Dein Leben
08 (Ich bin) Bei Dir
09 Ich sah kein Licht
10 Wer wird uns retten
11 Brennende Brücken
12 Anti, Anti, Anti
13 Du wirst uns erkennen
14 Wenn ich es will
15 Dein Leben II