Mit „Silhouettes“ erscheint heute der erste Tonträger von Boy Adam.

Zu Boy Adam ist zu sagen, dass die Alternativ-Rockband um den Frontmann Leon Kaack, Drummer Tobias Lammers, Bassist Simon Lorenz und Gitarriste Markus Ottenberg wohl zu den heißesten Newcomer der Rockszene Hannovers gehören. Der Gewinn des ersten Preises beim Sixpack Contest im Dezember 2017 unterstreicht dieses deutlich.

Sie selbst beschreiben sich als  „stürmische Kollision aus kreativem Spiel mit Klischees, Katharsis und der richtigen Dosis Krach“. 

Und „Silhouettes“ startet mit Krach, nämlich dem sehr guten „Just About To Fall“. Die Gitarren und das Schlagzeug treiben den Song voran bis zum fantastischen Finale, welches mich mit beiden Beinen wippend zurückließ. Bei„Lost Myself“ zeigen Boy Adam ihr oben erwähntes kreatives Spiel. Hier geben sich Indie und Hardcore die Hand, das funktioniert für mich leider nicht so gut.
„Noone Left To Please“, welches auch ein offizielles Video verpasst bekommen hat, zeigt dafür wieder richtig feine Rockklänge und ist für mich einer der besten wenn nicht sogar der beste Track auf dem Tonträger.

Der namensgebende Song „Silhouettes“ ist wohl der langsamste Song der Platte, funktioniert aber sehr gut und zeigt wie facettenreich Boy Adam ist.
Zum Abschluss bekommen wir mit „Drag Me“ nochmal ein ordentliches Stück Rockmusik präsentiert.

Insgesamt muss ich sagen, haben mich Boy Adam mit ihrer ersten Platte wirklich überrascht. Technisch hatte ich zwar ein paar Mal das Gefühl, dass der Bass ein wenig zu dominant rüberkommt aber die Mischung aus Alternative-Rock, Indie, Punk, Grunge und Hardcore klingt wirklich so gut, dass ich wirklich enttäuscht bin, dass „Silhouettes“ „nur“ 5 Songs hat. Aber ich freue mich bereits jetzt darauf in Zukunft mehr von diesen wirklich coolen Jungs zu hören.

Titel:
1. Just About To Fall
2. Lost Myself
3. Noone Left To Please
4. Silhouettes
5. Drag Me

Boy Adam - Silhouettes (01.03.2018)
4.3Gesamtwertung