Arch Enemy sind eine Band, welche bei mir immer etwas unter dem Radar gelaufen ist. Mit dem Gesang der ehemaligen Sängerin Angela Gossow mochte ich mich nie anfreunden. Ihre Nachfolgerin Alyssa White-Gluz scheint mir da doch die stärkere, weil variablere Frontfrau zu sein. Es wird Hardcorefans der Band geben die dies anders sehen.

So richtig interessant sind Arch Enemy für mich aber erst durch den Einstieg von Jeff Loomis geworden. Den ehemaligen Sanctuary– / Nevermore-Gitarristen im Zusammenspiel mit Michael Amott zu erleben weckt natürlich Erwartungen ob der Fingerfertigkeiten dieser beiden Ausnahmegitarristen.

„Will To Power“ ist das zweite Arch Enemy-Album mit Alyssa White-Gluz am Mikrofon und das erste mit Jeff Loomis an der Gitarre. Um es direkt vorweg zu nehmen: Wer mit dem Vorgänger „War Eternal“ seinen Spaß hatte, der wird auch mit „Will To Power“ auf seine Kosten kommen. Die Band geht ihren Weg ziemlich gradlinig weiter. Will heißen musikalisch durchschlagskräftig virtuos und im Gesang ziemlich kompromisslos. Allerdings scheint die Sängerin auch ihre sanfte Seite entdeckt zu haben. Cleane Gesangslinien wie zum Beispiel im Song „Reason To Believe“ hat man von ihr noch nicht oft gehört. Dies funktioniert im Wechsel mit den bekannten Growls recht gut, ich denke in dieser Richtung werden wir von Arch Enemy in Zukunft noch mehr Songs zu hören bekommen.

Wer es eher heftig mag, der wird wird mit Abrissbirnen wie „The Race“ und „Dreams Of Retribution“ besser bedient. Bemerkenswert ist die Gitarrenarbeit. Mit Loomis und Amott haben sich zwei Gitarristen gefunden, welche sich die Riffs und die Soli gegenseitig zuspielen. Sehr schön!

Weitere Anspieltipps sind das groovende „Blood In The Water“ und das sehr eingängige „The Eagle Flies Alone“.

Kann man hören, definitiv!

1. Set Flame To The Night
2. The Race
3. Blood In The Water
4. The World Is Yours
5. The Eagle Flies Alone
6. Reason To Believe
7. Murder Scene
8. First Day In Hell
9. Saturnine
10. Dreams Of Retribution
11. My Shadow And I
12. A Fight I Must Win

http://www.archenemy.net/

Arch Enemy - Will To Power (Century Media, 08.09.2017)
3.9Gesamtwertung