Hallo, wir sind die Marathonmann aus München und wir zeigen euch heute wie und wo wir Proben!

 

Da die Raumsituation, in der man musizieren kann, eine sehr schwierige in München ist und die Mietkosten unerhört hoch, mussten wir uns logistisch etwas umstrukturieren.
Unser Proberaum liegt außerhalb von München, in Vierkirchen. Das sind ca. 40 min mit dem Auto und/oder die allerletzte Haltestelle mit den öffentlichen. Quasi am A… der Welt 🙂
Unterhalb eines Autohändlers, im Keller, ohne Tageslicht und ohne Handy-Empfang. Das Gute, es ist ein kleines Studio, mit allem was man braucht!
Im „Recording Room“ des Studios steht unsere Backline. Flache Decke, Holzwände, Massen an Equipment. Da dort auch immer wieder Bands aufnehmen, schauen wir, dass wir uns so platzsparend wie möglich aufstellen.
Mit unseren Handys kann sich jeder seinen eigenen Sound perfekt einstellen. Da die Möglichkeiten fast unendlich sind, ist das für Musiker wie eine Spielbox für Kinder. Quasi jede freie Sekunde werden Regler digital um Millimeter hin und hergeschoben.
Da wir dieses Jahr so viel spielen, bauen wir uns immer nur direkt zum Proberaum auf und danach wieder ab. Daher liegen / stehen unsere Cases meistens mit im Raum und wir bauen uns run herum auf.
Alles mikrofoniert, alles voll mit Stativen und Kabel. Der Aufwand für eine Probe ist der gleiche, wie der bei einer Show. Inkl. Aufbauen und Abbauen. Jedes mal.
Jedes Studio hat auch eine „Regieraum“. Wenn die Pausen nicht gerade zum Rauchen genutzt werden, hängen wir da ab. Bequemer Stuhl und Sofa. Hier wurden auch die finalen Gesangsaufnahmen fürs neue Album produziert. Im Winter ohne, dass die Heizung ging. War arschkalt, aber ist ziemlich geil geworden!