Slegest, eine Band, vier Norweger und ich versteh natürlich kein einziges Wort – das ist aber auch gar nicht so schlimm. Die Band schafft eine Art Rock’n Roll Black Metal, der mich zum Teil an die Band Vreid erinnert. Hierbei handelt es sich um groovigen Black Metal mit soliden Riffs und einem starken Charakter, sodass die Band sehr ausgereift wirkt.

0008474573_10

Das Album ist gut produziert (Conclave & Earshot Studio und Systrond Studio mit Bjornar E. Nilsen von Vulture Industries). Gemastert wurde das Ganze anschließend von Herbrand larsen (Enslaved), dessen Band meinen Ohren nach auch einen Einfluss auf Slegest genommen hat. Rundum ist Vidsyn ein solides Album, mir fehlt musikalisch jedoch ein wenig der gewisse Pep, das kleine extra das eine Band ausmacht. Vielleicht sind die Riffs auch zu einfach gehalten, die Liedstrukturen zu simpel. Ich bin mir nicht sicher. Wenn Ihr Bands wie Vreid und Enslaved in eurer Playlist habt, dann solltet ihr hier zumindest mal reinhören.

Links:

Slegest - Vidsyn (Dark Essence Records/ Soulfood, 04.11.2016)
3.7Gesamtwertung