Nachdem Sänger Jonas Schubert sechs Jahre lang seinen Namen zur Verfügung stellte (ehemals `Jona:S´) verschwanden 2011 zwei Bandmitglieder und das verbleibende Trio erinnerte sich an seine Vorliebe für die beiden `Radiohead´ Alben „OK Computer“ und „Kid A“… das war die Geburtsstunde von OK Kid, die es mittlerweile von der beschaulichen Gießener Provinz nach Köln verschlagen hat.

Welch treffenderen Namen kann es für ein zweites Album schon geben als einfach und schlicht „Zwei“… das zumindest dachten sich scheinbar die Drei, also sie ihre zwölf Songs fertig aufgenommen hatten.

Schon das Cover der HipHop-Pop-Rocker kommt eindeutig zweideutig daher und bittet einerseits um Frieden, um auf der anderen Seite den gestreckten Mittelfinger in die Welt zu recken… genügend Frust und Aggressionen dürften sich in letzter Zeit in Hinblick auf die momentane Lage im Land auch bei Jonas, Moritz und Raffael angesammelt haben und nicht von ungefähr haben OK Kid mit „Stadt ohne Meer“ eine eindrucksvolle Duftmarke auf dem im Herbst erschienenen „Kein Mensch ist Illegal“ Sampler hinterlassen.

Auch wenn der Song bereits auf dem letzten Longplayer erschienen ist, bin ich schon nach dem ersten Durchgang von „Zwei“ sehr angetan und schon Mitte des Openers „Blüte dieser Zeit“ weiß ich, dass ich mir die Jungs auf dem diesjährigen Deichbrand-Festival auf jeden Fall gönnen werde!

Besonders die Vielzahl der Instrumente, die selbst vor klingenden Gläsern und Xylophonen nicht Halt machen bringen Laune und spätestens nach dem basslastigen getragenen „Ich kann alles“ stimmt Jonas rappenderweise in seine Kritik an der Gesellschaft ein und sucht „Gute Menschen“.

Von der poplastigen „Bank“ fühlt man sich direkt im Anschluss wie das „5. Rad am Wagen“… vorausgesetzt man steht nicht auf bassgetragene Sounds, aber direkt die nächste Nummer lädt zum Anstoßen ein und macht aus `London´ einfach „Bombay Calling“ (keine Angst, die Jungs versuchen sich nicht an einem Cover… nicht das ich hier falsch verstanden werde!).

Moment, Moment… was ist denn jetzt los? Hamburger Schule? Das sind doch `Die Sterne´! Nicht ganz, aber zumindest die Stimme von Frank Spilker ist bei „U-Bahnstation“ zu hören… feine Sache, echt hörenswert!

Aber auch Songs wie das erneut sehr poppige „Wisch & Weg“ oder „Kaffee Warm Part 3“ haben einen hohen Wiedererkennungswert und am Ende wünschen sich die Jungs eigentlich nur, dass man sich „[…] an uns erinnert!“

Wie gerade eben erkennbar strotzt „Zwei“ nur so vor Selbstbewusstsein und zeigt, dass OK Kid in den letzten vier Jahren gereift sind… die Songs sind abwechslungsreich, durchdacht und inhaltlich behalten die Drei über die komplette Länge die Zügel in der Hand.

Auch wenn ich mit Pop und HipHop eigentlich eher weniger anfangen kann ist es OK Kid gelungen mich zu fesseln… alleine das reicht schon für eine klare Kaufempfehlung und ich gehe mal schwer davon aus, dass die Jungs auf einem sehr guten Weg sind sich im oberen Bereich der deutschsprachigen Bands festzusetzen!

 

COVEREXACTYX;1450101025834334;OKKID1450101025834334.jpg;220;220

Tracklist:
1. Blüte dieser Zeit
2. Ich kann alles
3. Gute Menschen
4. Es ist wieder Februar
5. Bank
6. 5. Rad am Wagen
7. Bombay Calling
8. Wisch & Weg
9. U-Bahnstation
10. Kaffee Warm Part 3
11. Euforia
12. Erinnert

Passend zum neuen Album erfreut uns das Trio ab Mitte April auch live… merkt euch einfach mal folgende Daten:
15.04.16 Stuttgart – Im Wizemann
17.04.16 Frankfurt – Gibson
18.04.16 Nürnberg – Hirsch
19.04.16 Mannheim – Alte Feuerwache
21.04.16 Rostock – Helgas Stadtpalast
22.04.16 Hannover – Faust
23.04.16 Leipzig – Täubchenthal
24.04.16 Dortmund – FZW
27.05.16 Konstanz – Fresh Open Air
21.-24.07.16 Cuxhaven – Deichbrand Festival
19.-21.08.16 Hamburg – Dockville Festival
19.10.16 Essen – Weststadthalle
20.10.16 Bielefeld – Foum
21.10.16 Bremen – Schlachthof
22.10.16 Münster – Sputnikhalle
23.10.16 Kiel – Pumpe
25.10.16 Berlin – Astra
26.10.16 Dresden – Scheune
27.10.16 Kassel – ARM
28.10.16 Karlsruhe – Substage
31.10.16 Augsburg – Kantine
05.11.16 Würzburg – Posthalle
06.11.16 München – Muffathalle
07.11.16 Wiesbaden – Schlachthof
08.11.16 Saarbrücken – Garage

BANDPAGE

OK KID – Zwei (Four Music / Sony Music, 08.04.2016)
4.5Gesamtwertung