Unser freier Mitarbeiter Nico hat sich vor dem ausverkauften Konzert in Bremen mit Lukas und Phillip von Liedfett getroffen.

 

 

Nico : Eure neue Platte „Laufenlassen“ isteingeschlagen wie `ne Bombe! Erwartung erfüllt oder übertroffen?

Lukas: Ich hatte ehrlich gesagt überhaupt garkeine Erwartungen. Wir sind sehr zufrieden mit ihr! Es war uns garnicht so wichtig, wie sie am Ende ankommt. Es war einfach die Platte die gemacht werden musste. Weil wir schon so lange an unserem Sound feilen und mit Jurek und Viktor endlich jemanden gefunden haben, unseren Sound so umszusetzen. Allein die Platte genauso wie sie jetzt ist machen zu können, war eine riesen Freude. Über mögliche Reaktionen hatte ich mir da keine Gedanken gemacht.

Phillip: Ich bin tierisch traurig , dass wir es nicht in die Top 20 geschafft haben ( Platzierung 46 in der ersten Woche !!! ). Wirklich enttäuschend. Nächstes Mal Top 10!

Lukas: Die Platte an sich, hat die Erwartung übertroffen. Das kann man sagen. Die ist wirklich sehr schön geworden.

Nico: Die Platte war wieder eine Zusammenarbeit mit Ferryhouse. Haben die auch einen großen Anteil daran, wie sie letztendlich am Ende geworden ist ?

Lukas: Ja das ist jetzt die 2te Platte mit Ferryhouse. Mit dem Entstehungsprozess hatten sie aber garnichts zu tun. Wir haben alles selber gemacht. Am Ende haben wir dann die Aufnahmen abgegeben und fertig.

Nico: Also waren es alles eure Entscheidungen und Ideen die man jetzt hören kann?

Lukas: Ja! Das war die Bedingung! Das wir es machen können wie wir es wollen und da ist Ferryhouse auch drauf eingegangen.

Nico: Das war bei Klarkomm nicht so ?

Lukas: Bei KLarkomm war es ein erstes Annähern. Die hatten Erwartungen an uns und wir an die und keiner wusste eigentlich, was man zu Erwarten hatte. Wir waren Jung! Das war unsere erste große Studio Erfahrung. Es sind da Sachen entstanden, die vielleicht ein Jahr später nicht so gemacht worden wären.

Nico: Show 8 von 12 heute hier in Bremen ausverkauft auf dieser Tour! Eine positive Auswirkung durch Laufenlassen oder meint ihr , es wäre auch genauso ohne neue Platte geworden?

Lukas: Das Album hat bestimmt auch was damit zu tun aber wir haben auch ewiglange keine Solotour gemacht. Wir haben immer als Co-Headliner, Support oder Doppel Band Touren gespielt. Mit den unterschiedlichsten Bands. Die Leute haben glaube ich drauf gewartet, dass wir mal wieder ein komplettes Konzert spielen. Und das nicht nur ne halbe dreiviertel Stunde.

Phillip: Wir haben auf vielen Festivals gespielt. Zum Beispiel auf dem Garden of Voices OPEN AIR!

Lukas: Die Tour läuft denke ich , aufgrund mehrerer Faktoren sehr gut. Viele Festivals, lange keine Solotouren, neue Platte und weil wir auch einfach diesmal Promo mäßig ein bisschen mehr gemacht haben.

Nico: Bisschen ist gut! Woher nehmt ihr die Zeit für so viele Videos?

Lukas: Wir hatten einen tollen Videomann dabei, der einfach immer nebenbei schon gefilmt hat. Wir waren aber auch schon immer eine Band die gerne und viel Videos gemacht hat. Das war schon immer unser Ding!

Nico: Kam das auch durch Sprinders Schauspielerische Aktivitäten?

Lukas: Ursprünglich Ja! Bei den ersten Videos war das so.Wir hatten durch ihn Kontakte. Bei dieser Platte aber war es Felix, den wir durch unseren Manager kennengelernt haben. Und der war dann einfach sehr oft dabei. Da haben wir einfach 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Nico: Gabe es sonst noch irgendwelche positiven Auswirkungen durch die Platte ? Neue Festival Buchungen oder einen Wein Sponsor vielleicht?

Lukas: Wir haben viele neue Geschäftspartner! Aber das liegt auch an den Leuten, mit denen wir jetzt zusammenarbeiten. Die das einfach ein bisschen strukturierter angehen. und wir sind jetzt vier Leute auf der Bühne!!! Das muss mal gesagt werden! Viktor am Bass wird uns jetzt immer begleiten und gehört fest zu Liedfett.

Phillip: Ich habe jetzt ein kleines Schlagzeugset. Dadurch hat jetzt alles ein bisschen mehr Druck!

Lukas: Es hat sich einfach sehr viel positives getan!

Nico: Zuerst wirkte die Platte, aus musikalischer Sicht, etwas flacher auf mich. Darf man das sagen, flacher?

Phillip: Eher minimalistischer!

Lukas: Ja genau! Fokusierter!

Nico: Ja das passt wirklich besser! Mir ist dann aber auch sehr schnell klar geworden, dass ich da einfach 100% Liedfett höre. Man hört einfach nicht mehr oder weniger als man auch Live erleben wird.

Lukas: Ja so sollte es sein! Das was du auf Platte bekommst , gibts auch Live und andersrum genauso.

Phillp: und das hat es nicht unbedingt einfacher gemacht, das genauso hinzubekommen.

Lukas: Das war einfach das Ziel! Den Live Sound auf Platte zu bringen. Genau das hatten wir immer versucht, bis dahin aber nie geschafft.

Phillip: Es klingt einfach nicht mehr so glatt gebügelt.

Nico: Die Live Platte könnt ihr euch dann ja jetzt sparen!?

Lukas: Irgendwann kommt bestimmt ne Live- Platte! Wir haben auch schon einige Aufnahmen, aber die sind nicht für ne CD geeignet.

Nico: So viele Shows innerhalb kürzester Zeit! So viele Abende reinbügeln! Schmeckt das Bier noch?

Lukas: Ja! Wir hatten ja auch gerade ne Woche Pause. Jetzt schmeckt es gerade wieder richtig gut!

Nico: Habt ihr die gebraucht?

Lukas: Ja ich war ein bisschen krank. Eigentlich von beginn an der Tour. So ne Woche pause war einfach für unsere Stimmen ganz gut und Wichtig. Sprinder hatte nachher auch gut zu kämpfen. Aber jetzt schmeckt das Bier sehr vorzüglich.

Nico: Was steht als nächstes an?

Lukas: Die Tour zu Ende machen und dann Urlaub! Den ganzen April Urlaub! Ab Mai dann wieder Liedfett!

Nico: Also Projekt 2016 ist einfach Laufenlassen?!

Phillip: Genau ! Das wird jetzt erstmal ordentlich laufengelassen! Letztendlich ist es immer das gleiche. Klarkomm, wir haben es versucht, hat nicht geklappt! Scheiß drauf! Laufenlassen!

Lukas: Genau das ist die Chronologie. Erstmal ankämpfen gegen den Alkoholismus und dann doch verlieren!
Das Schmierlappenkommando wollen wir weiter aufbauen! Wir wollen die Größte und ungefährlichste Gang der Welt werden. Wir haben schon fast 900 Mitglieder!

Nico: Ihr solltet einen monatlichen Beitrag nehmen!

Lukas: NEEEEE! Noch nicht!
Irgendwann haben wir kleine Sekten treffen. Dann schreien alle nur noch den ganzen Tag Reinbügeln! Wir schießen denen dann Schnaps in den Mund damit sie gefügig bleiben. Irgendwann müssen sie dann für uns nach Gold graben. Das ist der höhere Plan, in den Rohstoffhandel einsteigen.

Nico: Na dann passt meine nächste Frage ja perfekt! Wo ist Liedfett in 11 Jahren?

Lukas: Eine funktionierende Aktiengesellschaft mit Dr, Andreas Scheidenberger als CEO.
Nee , wahrscheinlich sind wir ein riesengroßer Kindergarten.

Phillip: Schwere Alkoholiker!

Nico: Ihr geht dann auf die 40 zu! Kann man das dann noch so singen?

Lukas: Ja ! Frag Totte!

Totte ( Support auf der Tour ) : Mit 40 wird es auch wieder cool! Dranbleiben ! Laufenlassen ja , aber auch dranbleiben!

Lukas: So wird die nächste Platte heißen! Dranbleiben! und danach kommt dann Draufgehen!!!

 

Das Interview führte Nico Van Mogk