Die in Chicago, Illinois behafftete Band Oceano kommt über das Label Sumerian Records mit ihrem siebten Album daher und zeigt, dass sie sich 2013 defintiv nicht aufgelöst habt. Das neue Album stellt das Leben eines anderen Wesens das über ein Protal durch alternativen Zeitlinien reist dar. Entsprechend atmosphärisch und erzählend wirkt das ganze Album trotz einhergehender Härte und Brutalität der Musik.

„This is his realization that he’s experiencing these revelations and has taken itupon himself to become a prophet for humanity“, sagt Adam Warren (Vocalist). So entspricht das Album der weiteren Erzählung der sogenannten „Ascendants“ und der inhaltlich damit einhergehenden positiven Bewegung in der Welt.

Untermalt von den Lyrics wirkt die Musik vollkommen unterstützend. Mit knallharten Riffs, tiefem Bass und harschen Vocals, die in die Knochen gehen, stampft die Band in das Jahr 2017. Dazu kommen die dahinter liegenden atmosphärischen Klänge, die alles noch einmal untermauern und wie die Faust aufs Auge in das Gesamtkonzept passen.

 

Tracklist:

  1. dark prophecy
  2. lucid reality
  3. path to extinction
  4. the great tribulation
  5. illusions unravel
  6. majestic 12
  7. final form
  8. the event
  9. human harvest
  10. revelation

 

Facebook Oceano

facebook SumerianRecords

oceanoofficial.com/

sumerianrecords.com

Oceano - Revelation (Sumerian Records, 19.05.2017)
4.2Gesamtwertung