Die Göteborger Jungs von HIGHRIDER haben nun endlich ihr Debütalbum „Armageddon Rock“ fertig und der12241782_1712086412359028_6544261693430799718_nName ist Programm… denn was soll man sonst sagen, wenn geile Melodien mit fetten Riffs gepaart werden und die abgefahrene „Schweineorgel“ den emotionsgeladenen Gesang tatkräftig und gewaltig unterstützt?

Also dann den Stecker rein und alle Knöpfe auf 10… und lasst Euch begeistern!

HIGHRIDER
„Armageddon Rock“
The Sign / Cargo
VÖ: 18.03.2016

Highrider – FACEBOOK

—————————————————————————————————————————————————————–

Bereits 1987 legten die Pittsburgher DREAM DEATH mit „Journey Into Mystery“ ein bahnbrechendes Doom/Death/Thrash-Meisterwerk vor und diente als großartiges Bindeglied zwischen `Celtic Frost´, `Slayer´ und `Saint Vitus´ und beeinflusste seitdem Hunzählige Extrem-Metal-Bands nachhaltig!

DREAM DEATHNach dem Nachfolge-Album „Penance“ dauerte es dann jedoch 22 Jahre bis DREAM DEATH in 2013 ihr Comeback mit „Somnium Excessum“ feierten und somit war ein weiteres Album nur eine Frage der Zeit.

Im März erscheint nun das brandneue Album „Dissemination“… also rein in die Plattenläden und schonmal bestellen das gute Stück!

DREAM DEATH
„Dissemination“
Rise Above / Soulfood
VÖ: 05.03.2016

Dream Death – FACEBOOK

—————————————————————————————————————————————————————–

Über zwanzig Jahre kompromisslosen Doom aus Japans… CHURCH OF MISERY haben gezeigt wie es geht!

Das sechste Album „And Then There Were None“ ist eine weitere blutspritzende, mörderische Tour de force, church-of-misery-and-then-there-were-noneinspiriert von Tod und Wahnsinn, auch wenn die Besetzung mittlerweile weitestgehend neu ist!

Bassist und Boss Tatsu Mikami schnappte sich in den USA Drummer Eric Little (Earthride, ex-Internal Void), Gitarrist Dave Szulkin (Blood Farmers) und Sänger Scott Carlson (Repulsion, Ex-Cathedral).

Was dabei herausgekommen ist? Ab dem 04.03.2016 steht die Antwort in den Plattenläden eures Vertrauens.

CHURCH OF MISERY
„And Then There Were None“
Rise Above / Soulfood
VÖ: 04.03.2016

Church Of Misery – FACEBOOK

(Quelle: Gordeon Music)