Das kanadische Duo Death From Above hat heute seinen neuen Song „Freeze Me“ über die digitalen Streaming- und Download-Portale (https://dfa.lnk.to/freezeme) veröffentlicht.

Das Label spricht von einem „perfekten Soundtrack, geschaffen für einen Tanz auf dem Dancefloor des Weltuntergangs. Der dabei entstandene Track ist eine unbestreitbar infektiöse Riff-Maschine und ein energetischer Sprengsatz in ein neues klangliches Terrain, das den Hörer unmittelbar dazu bringt, sich bewegen zu müssen.“

Na, dann glauben wir das mal. Ein paar weitere O-Töne haben wir auch noch parat:

„Ich hatte das Gefühl, dass wir einmal andere Dinge ausprobieren sollten, seien sie nun bewusst oder unterbewusst“, erklärt Bassist und Keyboarder Jesse Keeler. „Man sollte häufiger mal den Pizzateig seiner Ideen so weit dehnen wie möglich, um zu sehen, wie groß er unter kreativen Gesichtspunkten werden kann. Wir wollten beide einmal herausfinden, wie weit wir gehen können als Death From Above. Nachdem wir erst einmal begonnen hatten, an der neuen Musik zu arbeiten, hatten wir schnell den Eindruck, dass dies eine Platte wird, die die ursprüngliche Kernidee dieser Band weiter voran treibt.“

„Der Plan ist, dass es Musik sein soll, die man fühlen kann, die dich auf einer emotionalen Ebene unmittelbar stimuliert“, beschreibt Schlagzeuger und Sänger Sebastien Grainger. „Wir haben uns bemüht, etwas zu kreieren, das uns selber begeistert und überrascht. Meine künstlerische Reise beinhaltet eine ständige Erleuchtung sowie eine fortwährende Suche nach einer Form von Wahrhaftigkeit. Denn es gibt mehr als genug Fiktion in dieser Welt. Wir werden euch nicht erzählen, woran ihr zu glauben habt. Das ist ganz allein euer Ding.“

Zu mehr Informationen zu Death From Above verweisen wir mal auf ihre Homepage: http://www.deathfromabove1979.com/