„The Great Conspiracy“ ist das zweite Soloalbum des Astral-Doors-Sängers Nils Patrik Johansson. Der Sänger hat sich in „The Great Conspiracy“ einem Thema angenommen, welches auch nach mehr als dreißig Jahren noch aktuell ist, nämlich er Ermordung von Olof Palme. Dieser Politiker hat mit seiner Offenheit, seinem Engagement für Abrüstung und Toleranz die Gesellschaft in Schweden nachhaltig beeinflusst,

Nils Patrik Johansson geht auf „The Great Conspiracy“ dem noch nicht aufgeklärten Mord hinterher und entwickelt auch eine Theorie zum Lösung des Falles. Es macht Sinn, die Texte des Albums zu lesen, auch wenn man am Ende nicht weiß, was die Wahrheit ist.

Musikalisch gibt es Bekanntes zu hören. Nils Patrick Johansson prägt die Musik schon aufgrund seiner prägnanten Stimme, den Dio-Vergleich schenken wir uns hier, denn Johansson hat inzwischen schon seine eigene Marke entwickelt.

Wer Astral Doors mag, der wird auch an „The Great Conspiracy“ seine Freude haben. Heavy Metal, meistens im Midtempo-Sektor, die Refrains können locker mitgesungen werden.

Gutes Album, mit Texten, welche über den Metal-Tellerrand hinausblicken!

 

1. The Agitator
2. One Night At The Cinema
3. The Baseball League
4. Freakshow Superstar
5. March Of The Tin Foil Hats
6. Prime Evil
7. Killer Without A Gun
8. The Great Conspiracy
9. This Must Be The Solution
10. Requiem Postlude

Nils Patrik Johansson - The Great Conspiracy (Metalville, 28.02.2020)
4.0Gesamtwertung