Von groß nun zu riesig: dem ungarischen Sziget Festival.

Vielleicht wichtiger denn je, bietet das Sziget eine bunte, kosmopolitische Auszeit inmitten Budapests. Als Festival der Superlative werden eine Woche lang über 1000 Einzelveranstaltungen auf 60 Bühnen präsentiert. Erwartet werden dabei um die 400000 Besucher. Um die Dimensionen zu begreifen, kann man das Sziget vielleicht am besten als Stadt in der Stadt betrachten. Und so bietet das Sziget neben einem riesigen, angenehm heterogenen Musik Line Up auch diverse andere kulturellen Programmpunkte von Kino, über Ausstellungen und Tanz- und Theateraufführungen.

Um der Fülle des Line Ups auch nur ansatzweise gerecht zu werden, splitte ich den Blick durch das Line Up in die Veranstaltungstage:

Mittwoch, 7.8.

Angie McMahon:

Ed Sheeran:

Frank Turner & The Sleeping Souls:

Kodaline:

Michael Kiwanuka:

Rayland Baxter:

The Blaze:

Donnerstag, 8.8.

Algiers:

Chvrches:

Franz Ferdinand:

The 1975:

Freitag, 9.8.

Anna Of The North:

Gang Of Youth:

Xavier Ruud:

Samstag, 10.8.

James Blake:

Roosevelt:

Son Lux:

The National:

Wanda:

Sonntag, 11.8.

Honne:

Jungle:

Parcels:

Years & Years:

Montag, 12.8.

Big Thief:

Catfish And The Bottlemen:

Florence + The Machine:

The Angelcy:

Dienstag, 13.8.

Foo Fighters:

Frank Carter & The Rattlesnakes:

Idles:

Khruangbin:

Stella Donelly:

Town Of Saints: