Gemma Ray ist eine Künstlerin, die sich immer herausforderte und nie einfach nur ein weiteres Album aufnehmen wollte. So tun sich die Kritiker auch stets schwer, die mittlerweile in Berlin ansässige Musikerin in ein Genre zu stecken. Über die Jahre wurden so einige Bezeichnungen für ihre Musik angesammelt. Pop-Noir, Gothic-Folk, Sideways-Blues, Retro-Pop, Noir-Jazz-Folk… ach, was weiß ich nicht alles.

Mit „Psychogeology“ präsentiert Gemma Ray nicht nur ihr achtes Album, sondern ihr wohl vielfältigstes – und vor allem persönlichstes. Als Aufhänger dient dabei „In Colour“, ein vertonter Abschiedsbrief an ihre verstorbene Großmutter. Kein Wunder, dass dieses Lied im Kern besonders intim und feinfühlig ist. Musikalisch kommt es allerdings anhebend im Sound mit klarem Gesang und hellen Refrainharmonien daher. Eingängig, aber nicht flach.

Überhaupt scheint Gemma Ray mehr als sonst mit mehrstimmigen Gesängen und Chören zu spielen. Und mit soundtrackartigen Stimmungen und Arrangements. Was bei ihrem Experiment „Down Baby Down“ noch in instrumentalen Stücken endete, führt hier zu atmosphärisch packenden Songs wie zum Beispiel dem Titeltrack oder „Land Of Make Believe“. Kein Wunder, dass die Musikerin immer wieder eingeladen wird, Musik für Filme zu produzieren.

 

 

Im Mittelpunkt von „Psychogeology“ stehen allerdings nach wie vor ihre leicht poppigen und doch tiefgründigen Songwriter-Nummern, die mit zahlreichen Retro-Sounds und heimeligen Melodien angefüttert werden. So zum Beispiel das sparsame, angenehm zurückgelehnte „Summer Comes“, das betörende „Dreaming Is Easy“, das melodiös einnehmende „Blossom Crawls“ oder eben das bereits genannte „In Colours“. Egal wo der Laser oder die Plattnadel aufsetzt: es wird immer was Schönes gefunden.

„Psychogeology“ ist wie eine schwer benötigte warme Dusche, eine richtige Seelenbaumler-Platte. In Töne gegossene Emotionen zum Nachfühlen und Mitgehen, musikalisch angelegt zum Genießen. Sehr schön!

 

Trackliste:
1. Blossom Crawls
2. Death Tapes
3. It’s Only Loneliness
4. In Colour
5. Dreaming Is Easy
6. Psychogeology
7. Flood Plains
8. Land Of Make Believe
9. Roll On River
10. Summer Comes

 

 

Photo Credit:  Alessandra Leimer

Gemma Ray - Psychogeology (Bronzerat, 15.02.2019)
4.5Gesamtwertung