Am vergangenen Freitag, dem 21 August 2015, veröffentlichte die Elektro-Punk-Band Frittenbude mit
„Küken des Orion“ ihr inzwischen viertes Studioalbum. Drei Jahre nach der letzten Album-Veröffentlichung
„Delfinarium“ hauen die drei Exil-Bajuwaren eine Symbiose aus Alt und Neu heraus!

Eine etwas düstere Stimmung, als es bei den Vorgänger-Platten noch der Fall war, ist bei der neusten Veröffentlichung definitiv zu erkennen. Direkt der erste Track des Albums „Army Of Küken“ zeigt, dass es innerhalb der insgesamt 13-Tracks nicht nur das wohlbekannte Frittenbude-Soundspektrum geben wird, sondern auch neue, noch nicht allzu vertraute (auch starke melodische) Klänge auf „Küken des Orion“, Einfluss erhalten.

Textlich wie immer saustark und mit unvorhersehbaren Gedankengängen in den Lyrics – wie es die Band aber ohnehin schon immer machte. Auch der Wiedererkennungswert des typsichen Frittenbude-Stils ist immernoch zu erkennen. Dadurch wird das Album sehr abwechslungsreich und eine gewisse Reife und reflektierte Art macht sich in den Songs bemerkbar, wobei die Band sich aber selbst immer treu bleibt.

Anspieltipps des Albums sind für mich „Stürzende Helden“, „Schlachtfeld der Schande“: hier haben wir dann den typischer Frittenbude-Sound.
Aber auch Tracks wie: „Was am Ende bleibt“, „Padmé“ oder „Alles wird Staub“, sind großartig: hier entdecken wir Frittenbude neu und die melodischen und teilweise ruhigen Sounds (mit Akustikgitarre) dieser Tracks
zeigen die Vielseitigkeit von „Küken des Orion“.

Das Feature von Dirk von Lowtzow in „Was am Ende bleibt“ und der letzte Song der Platte „Michael Jackson hatte recht“ runden die Gesamtheit der Platte für mich persönlich ab. Diese Art Elektro-Punk finde ich großartig und das neue Album der Band Frittenbude stärkt meine Ansicht dazu umso mehr.

Im Herbst sind Frittenbude auf großer Tour! Hin da!

30.09.2015 Wolfsburg, Hallenbad
01.10.2015 Köln, Live Music Hall
02.10.2015 Münster, Sputnik Halle
03.10.2015 Wiesbaden, Schlachthof
04.10.2015 Trier, ExHaus
06.10.2015 Saarbrücken, Kufa Saarbrücken
07.10.2015 Heidelberg, Halle02
08.10.2015 CH-Bern, Dachstock
09.10.2015 CH-Zürich, Dynamo
10.10.2015 Stuttgart, Im Wizemann
11.10.2015 Würzburg, Posthalle
13.10.2015 Hannover, Faust
14.10.2015 Dortmund, FZW
15.10.2015 Kiel, Pumpe
16.10.2015 Hamburg, Große Freiheit
17.10.2015 Bremen, Modernes

 

frittenbude_cover
Tracklist:

01. Army of Küken
02. Die Möglichkeit eines Lamas
03. Stürzende Helden
04. Endlich Unendlich
05. Was Am Ende Bleibt (feat. Dirk von Lowtzow)
06. So Da Wie Noch Nie
07. Schlachtfeld Der Schande
08. Padmé
09. Alles Wird Staub
10. Ostsee, California
11. The Striz
12. Rave Ist Kein Hobby
13. Michael Jackson Hatte Recht

Frittenbude - Küken des Orion (Audiolith Records, 21.08.2015)
5.0Gesamtwertung