Sonja Glass und Valeska Steiner sind Boy. Und Boy ist das wohl Schönste was der Indiebereich mir in den letzten Jahren geschenkt hat. Als Punkrocker bin ich schnell gelangweilt von den vielen „The“-Bands, den vielen elektronischen Indieteenies und den vielen Trends, aber was Boy uns hier in ihrem neuen Album „We were here“ schenken ist Balsam für die Seele.

„We were here“ hat sich als erste Single schon vielen Radiohörern eingebrannt wie ein zeitloser Ohrwurm und kreist bei mir im Kopf hin und her. Die eingänige Indiepopsongwriterart ist zweifelsfrei mit das Beste, was in Deutschland bisher produziert wurde.

Und auch wenn „Little Numbers“ als absoluter Überhit noch immer über allem schwebt und vielleicht von einigen als das Maß der Dinge herangezogen wird, sollte man „We were here“ einzeln betrachten. Es lohnt sich sehr!

Neben „We were here“ finden wir hier weitere 8 einschmeichelnde Songs, die durch die Stimme von Valeska Steiner automatisch zu etwas Besonderem werden. Ich lege also die Promo-CD ein und sofort hat mich wieder diese „Boy-Stimmung“ ergriffen. Dazu gehört zwanghaftes Lächeln und mit geschlossenen Augen den Kopf kreisen lassen und seine Gedanken gleich mit.

Ich sehe mich auch schon wieder bei diversen Partys am Rand der Tanzfläche stehen, die Indiemädchen tanzen zu „Fear“ oder „We were here“ und ich denke mir wie gut das es Boy gibt, weil sonst vermutlich das 827te Mal „Rock`n`Roll Queen“ laufen würde. Insgesamt ist dieses Album aber nicht so tanzbar wie sein Vorgänger. Der Schwerpunkt liegt bei stimmungsvollen und melanolischen Songs wie „Flames“ und „Rivers or Oceans“, was mir sehr gut gefällt.

Dieses Album fühlt sich einfach gut an. Musik für den Kopf. Musik für das Herz. Musik für die Seele. Was uns Steiner und Glass hier verkaufen, ist einfach ein Geschenk. Punkt.

Mit bleibt nur weiter zu hoffen, dass ich als Fotograf irgendwann mal die Promofotos für Boy machen kann und dabei, wie so oft, genau dieses Album höre. Kaufempfehlung für…. alle!

 

BOY_WeWereHere_Album_Cover_800-500x500

  1. We were here
  2. Rivers or Oceans
  3. Hit my Heart
  4. New York
  5. Hotel
  6. No Sleep
  7. Fear
  8. Flames
  9. Into the Wild

www.listentoboy.com

 

 

Boy - We were here (Grönland, 21.08.2015)
5.0Gesamtwertung