Das Saarland, unendliche Weiten und gelassene Gemütlichkeit… na ja, geht so!

Zumindest zweiteres kann ich nicht ganz abstreiten bzw. sogar bestätigen, nachdem ich im letzten Sommer drei Wochen im idyllischen Waldgebiet zwischen Frankreich, Luxemburg und der Pfalz verbringen durfte.

Genau dort sind die sieben Mitglieder der Singer/Songwriter Truppe Le Magnetophone beheimatet, genauer gesagt dort, wo Fuchs und Hase sich „Gute Nacht“ zurufen und auch sonst die Welt noch heiler zu sein scheint.

Aber nein, leider nicht, weit gefehlt… auch dieses Idyll bröckelt und ohne ein entsprechendes „Qualitätsmanagement“ sollte man sich langsam Sorgen machen. Das dachten sich auch die Le Magnetophones und nahmen dieses zum Anlass nun ihr zweites Album mit dem erwartungsvollen Titel zu veröffentlichen.

Die elf Songs soll einen Esprit versprühen und die geneigten Hörer glauben machen, dass alles zwar hoffnungslos, aber noch lange nicht verloren ist. Die erste Liebe, der verlorene Job, Trauer und der Umgang mit allen Widrigkeiten die das Leben so mit sich bringt… alles verpackt in ein poppiges Indie-Folk Gewand mit kleinen Rap-Einlagen und fertig ist die Scheibe.

Vor gut einem Jahr mit dem Vorsatz gestartet eine EP aufzunehmen wurde schnell klar, dass zu viel Material da war und somit wurde kurzerhand per Crowdfunding das nötige Geld für eine LP gesammelt… veröffentlicht wird „Qualitätsmanagement“ über das eigens gegründete Label `Innerlich Elvis´.

Leider hauen mich die Songs persönlich nicht so von den Socken wie Andere, die bereits von der neuen Entdeckung am deutschen Indie-Rock Himmel sprechen… mir ist das alles ein wenig zu stilgemischt, zu viel Pop und zu wenig kreischende Gitarren.

In sich strukturiert, klar… und textlich mit Hand und Fuß, aber halt nix für meine Wenigkeit!

Also Freunde von `Why?´ oder `Sigur Ros´ werden bestimmt bei Le Magnetophone auf ihre Kosten kommen… wer sich dazu gehörig fühlt, greift reichlich zu!

 

le-magnetophone-qualitätsmanagement-albumcover

Tracklist:
1. Qualitätsmanagement
2. Dorf im Herbst
3. Hard Knocks (feat. Trip)
4. Brunchen
5. Martin
6. Mammutbaum 1
7. Therapierte Therapeuten
8. Der größte Puff Europas
9. Hans Dieter Xylophon
10. Mammutbaum 2
11. Städte von weitem

Le Magnetophone – HOMEPAGE

Le Magnetophone – Qualitätsmanagement (RecordJet, 05.02.2016)
3.1Gesamtwertung