Warum Lila sind bereits seit 2012 in dieser Besetzung unterwegs und haben schon einiges an Erfolgen einsacken können. Da gab es Supportshows für Jennifer Rostock, Festivalauftritte mit Casper, Tim Bendzko und Co., sowie den Deutschen Rock Preis 2013 und der anschließende Auftritt vor 10000 Menschen in Stuttgart.

Mit der selbstbetitelten Platten haben wir hier, nach zwei Jahren Arbeit, ein quasi Best Of Album der Band vorliegen und dementsprechend ältere und neuere Songs vereint.

Mit „Papalapap 2.0“ startet das Album, um 10 Songs später mit „Papalapap 3.0“ zu enden. Dazwischen Songs wie „Satellit“ (auch die erste Single der Platte), „Der Himmel geht auf“ oder „Luxusproblem“.

Obwohl bereits beim ersten Beschäftigen mit der Band der Pophintergrund deutlich wurde, wollte ich mich bewusst mit diesem Album auseinandersetzen, da ich die Entwicklung von jungen Bands spannend finde.

Auf jeden Fall erste Sahne produziert, werden die Songs der jungen Herren in den Zwanzigern ihre Zielgruppe im Sturm erobern. Die Zielgruppe wird dabei aber wahrscheinlich weniger auf 35jährigen Musikredakteuren, sondern eher im Teeniebereich liegen. Texte und Musik sind irgendwie „schon mal gehört“ oder „kennste einen, kennste alle“. Hier haben vier Jungs Bock auf Musik, was man in jedem Song hört. Allerdings kommt dabei am Ende eher eine frühe Tokio Hotel Version raus, obwohl man vermutlich eher wie eine Mischung aus Revolverheld mit elektronischen Akzenten wie bei einer Jennifer Rostock klingen möchte.

Ich möchte mich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und vermutlich sind deutsche Texte wie sie ein Sven Regener schreibt nichts für eine so junge Popband, aber mir persönlich fehlt hier einfach ein wenig die Seele. Von mir also eine bedingte Kaufempfehlung für junge Mädels und Leute mit Bravo-Abo.

WARUM LILA Album Cover 1500x1500

  1. Papalapap 2.0
  2. Metropole
  3. 10.000 Hände
  4. Satellit
  5. Der letzte Tag im Sommer
  6. Wenn ich du wär‘
  7. Luxusproblem
  8. Der Himmel geht auf
  9. Ich explodier‘
  10. Unterwegs
  11. Papalapap 3.0
Warum Lila - Warum Lila (Finaltune, 19.02.2016)
3.0Gesamtwertung