Die schwäbische Provinz ist nicht gerade für seine ausschweifend musikalische Punkszene bekannt. Aber gerade das führt ja oft dazu, dass man unkonventionelle Wege einschlägt um interessierte Menschen für sich zu gewinnen.

Man nehme also ein mit 18 Bandjahren erfahrenes gesetztes Zugpferd und verbinde dieses mit fünf Jungspunden voller Energie und Tatendrang… so geschehen auf der heute erscheinenden Split-CD von The Higgins und Defenders Of The Universe!

The Higgins haben 1997 den Aalener Punkrocksumpf verlassen und machen seitdem in regelmäßigen Abständen mit ihrem kompromisslosen und aggressiven Street-Punkrock mit Hardcore Einflüssen auf sich aufmerksam. Okay, die letzte offizielle Scheibe „Fire in the city“ war zwar schon acht Jahre her, aber umso mehr schien es den Jungs Bock zu machen, sich eine junge und dynamische Band wie die Defenders Of The Universe zur Seite zu holen, einige Auftritte gemeinsam zu bestreiten und dann zu merken, dass es durchaus vorteilhaft sein kann, sich eine CD zu teilen.

Erstens braucht man selber nicht so kreativ zu sein, um ein komplettes Album voll zu bekommen… hilft schon weiter, da die Aalener nicht unbedingt als Liebhaber des Proberaum- und Studio-Rumhängens bekannt sind.

Zweitens kann man somit neue Fans unter den Defenders Of The Universe Freunden bekommen… wobei das ja klar auf Gegenseitigkeit beruht!

Selbige habe sich erst vor gut einem Jahr in Schwäbisch Gmünd zusammen gefunden und seitdem verbreiten sie mit ihrem energiegeladenen Chaos-Punk mit Rap- und Hardcore-Einlagen ordentlich Stimmung.

Rein optisch könnten die Herren gut als Bankangestellte herhalten, akustisch fliegen einem die Riffs, der harte aber melodische Gesang und die Prise Humor nur so um die Ohren. Schon der Opener „Riding Down The Hills” wird von den Mainzelmännchen angekündigt und bei dem `France Gall` Cover „Computer Nr.3“ hat es sogar für Sounds aus den `Super Mario` Spielen gereicht, die meine Jungs beim Hören im Auto zu lautstarken „nochmal“ Rufen bewegen!

Musikalisch stehen The Higgins auch weiterhin für Punkrock ohne Kompromisse mit politischen bis persönlichen Texten, Songs wie „Died Today“ und „Waste My Time“ kann man hier durchaus empfehlen.

Insgesamt ist die Split-CD namens „You Die Today / Unshaved Streetpunk Rap“ eine gute Möglichkeit zwei musikalisch ansprechende Punkbands näher kennen zu lernen. Auch wenn sie die Punkwelt nicht neu erfinden, so machen sie auf jeden Fall Spass… das sollte man als Kaufempfehlung stehen lassen können!

 

defenders-628610c9

Tracklist – Defenders Of The Universe:
1. Riding Down The Hills
2. Und Du…
3. Rebellion
4. Shame Old Story
5. Petrus Tor
6. Computer Nr.3

Defenders Of The Universe – FACEBOOK

——————————————————————

 

higginssplit-b1ff415d

Tracklist – The Higgins:
1. War Nations
2. Died Today
3. Suburbs
4. Am I Wrong
5. A Song
6. Waste My Time
7. Ooz Gemein

The Higgins – FACEBOOK

The Higgins/Defenders Of The Universe – You Die Today/Unshaved Streetpunk Rap (DIY/Fire an Flames Music, 25.09.2015)
4.1Gesamtwertung