Seit ungefähr 20 Jahren machen Perzonal War die Kölner Gegend mit ihrem deutlich von der Bay Area gefärbten Thrash Metal unsicher. Die Qualität ihrer Alben hat sich immer am oberen Level bewegt. So richtig wollte der Durchbruch bisher noch nicht kommen, obwohl die letzten Alben doch auf etwas mehr Resonanz gestossen sind. Meiner Meinung nach auch vollkommen zu recht. Zum Jubiläum hat die Band sich überlegt, dass es doch ganz schick wäre ein paar Songs aus den ersten Jahren nochmal neu zu vertonen.

Das Ergebnis dieser Überlegungen ist „Inside The New Time Chaos“. Auf dem Album finden sich Songs der beiden Alben „The Inside“ (1998) und „Newtimechaos“ (2000). Die beiden Alben kenne ich auch noch nicht, somit ist das Material für mich also auch komplett neu!

Wohin die Reise geht, das merkt man direkt von die ersten satten Riffs von „The Inside“ aus den Lautsprechern schiessen! Fett, schnell gespielter Thrash Metal, groovend und mit dem Auslöser zum Headbangen gespickt! Klasse! „Good & Evil“ lässt es etwas gemächlicher angehen. Das Riffing erinnert mich manchmal an Metallica zu Zeiten des Black Albums. Nicht die schlechteste Referenz! „Hornet“ geht in die gleiche Richtung!

Die einzige Nummer die etwas aus dem Rahmen fällt ist „Area Black“. Auch hier wird heftig gerifft und gegrooved, aber die Nummer wirkt deutlich düsterer als der Rest des doch sehr positiv klingenden Albums!

Wer Perzonal War noch nicht kennt und auf tight gespielten Thrash Metal steht, der sollte nun die Chance nutzen und die Band kennenlernen!

perzonal_war_-_inside_the_new_time_chaoz-300x300

1. The Inside
2. D.O.P.
3. God & Evil
4. Hornet
5. Putrefaction Of Mind
6. New Time Bitch
7. Nothing Remains At All
8. Area Black
9. Voices
10. Mother Darkness
11. Dying Times

http://www.perzonalwar.de/

Perzonal War - Inside The New Time Chaos (Metalville, 28.10.2016)
4.0Gesamtwertung