Die kanadischen Female-Fronted-Punkband Mobina Galore verfolge ich nun schon eine ganze Weile und vor einer Weile hatte ich die Gelegenheit Jenna und Marcia für ein paar Fotos zu treffen. Und zwar auf der Tour mit Against Me! und Milk Teeth. Über die großartigen Against Me! brauchen wir uns hier nicht lange unterhalten, aber dass Mobina Galore mit zwei Personen mal eben so die ganze Hamburger Fabrik abgerissen und alte Punkrock-Haudegen sprachlos ihr Bier festgehalten haben, ist schon besonders. Und jetzt sind sie wieder auf Tour mit Against Me! und das nächste Album ist da.

Vorab gab es mit „Dig Myself“ und dem Sonnenscheinpunkbrett „Escape Plan“ einen ersten Vorgeschmack, was da aus Kanada auf uns zurollt.  Und schon hier war das Grinsen kaum aus dem Gesicht zu kriegen, denn man spürt bei den Freundinnen einfach eine ständige Weiterentwicklung, ohne sich dabei zu verbiegen. Die Songs werden teilweise melodischer, ohne dabei den Arschtritt zu verlieren.

 

 

Ich muss an dieser Stelle zugeben, dass mich alte Helden wie die Bouncing Souls und Co. im Alltag mit Ende 30 kaum noch fesseln. Aber diese Band packt einen so richtig und reißt mit. Nehme ich z.B. so ein schnelles und hartes Brett wie „Sorry Im a Mess“, kann sich auch kein mittlerweile eher bequemer Punk auf dem Sofa halten. Großartiges Teil!

Mit „Four Hours of Sleep“ gibt es einen eher ungewohnten Griff zur akustischen Gitarre, was man in letzter Zeit bei den beiden aber immer mal wieder sieht und was sich im Gegensatz zu vielen anderen wirklich nach Akustikpunk anhört und vor allem anfühlt.

Dieses, für ein Punkalbum sehr abwechslungsreiche Album, geht schon vor Veröffentlichung in meine Lieblingsplatten 2019 Liste ganz nach oben. Und zwar weil mir Album und Band den Punk so frisch um die Ohren hämmern, dass der mich wieder richtig packt und zeigt worum es geht. Ehrliche Texte, Herzblut, Melodie und ganz viel Arschtritt. Danke Mobina Galore! Für mich eine der wichtigsten Punkbands der letzten Jahre mit einem wichtigen Album. Warum wichtig? Weil es mich wieder zu den Wurzeln zurück bringt. Und das ganz unverkrampft. Punkfreunde sollten hier zugreifen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. I Want It All
  2. Back to the Beginning
  3. Escape Plan
  4. California
  5. Completely Disconnected
  6. Dig Myself Out
  7. Sorry Im A Mess
  8. Denim on Denim
  9. I Need to go Home
  10. Just Went Away
  11. Oh Irene
  12. Four Hours of Sleep

 

Foto: Dwayne Larson

Mobina Galore - Don't worry (Gunner Records, 06.09.2019)
5.0Gesamtwertung