Auch wenn dieses Jahr festivalmäßig ja leider nix drin war, so laufen bereits die Planungen für die nächste Saison und auch wir haben schon Bock, wieder mal richtig Gas zu geben!

Da kommt es nicht von ungefähr, dass wir uns heute um das ehemalige Heimat Festival kümmern, welches wir vor zwei Jahren begeistert besucht und für welches ich damals mit Flo im Vorfeld ein aufschlussreiches Interview geführt hatte.

Nicht nur das sich das Heimat Festival neulich erst in Mit Freunden Festival umbenannt hat, nein auch das Gelände der eintägigen Veranstaltung hat sich mittlerweile geändert – denn mit dem neuen Gelände wird erstens die Lärmbelästigung für Scheeßel um einiges herunter geschraubt, sowie das ganze Festival auf ein pandemietauglicheres Fundament gestellt, da hier nun viel mehr Platz zur Verfügung steht.

Ob und in wieweit im nächsten Jahr große Veranstaltungen und Festivals überhaupt möglich sein werden, steht zwar noch in den Sternen – aber wer nicht plant, der nicht gewinnt bzw. beginnt. Deshalb haben wir brandaktuelle News, was das LineUp betrifft.

So rollt gerade die erste Bandwelle auf uns zu… und hier gibt es schon den einen oder anderen Hochkaräter zu vermelden. Niemand geringeres als die aktuellen Überflieger von Provinz, die bereits in der Vergangenheit die Nebenbühne des Heimat Festivals gerockt hatten, geben sich die Ehre und die Veranstalter können mit Fug und Recht behaupten, hier eine Band für sich gebucht zu haben, die kurz „vor dem Sprung“ stehen. Nicht umsonst werden sie unter der Hand bereits auf das gleiche Podest wie AnnenMayKantereit gestellt.

Wer noch dabei sein wird… schaut hier:

Na, ist das etwa nichts?

Wenn sich Abramowicz, Fluppe, Pabst, Provinz, und Havington am 22.05.2021 die musikalische Klinke in die Hand geben werden, dann solltet ihr euch nicht lumpen lassen und den Weg in die niedersächsische Provinz auf euch nehmen – und denkt dran, dass ist erst der Anfang!

Die Tickets für das ausgefallene Heimat Festival 2020 sind übrigens auch für das Mit Freunden Festival 2021 gültig.

Also dann, ran da und den Termin fest im Festival-Kalender 2021 vermerken – das wird was, ganz bestimmt… make festivals great again!

HOMEPAGEFACEBOOK