Am gestrigen Tag kam die schwedische Power-Metal-Band Hammerfall im Rahmen Ihrer „Dominion Tour“ ins Huxley’s nach Berlin. Aber Sie kamen nicht allein. Mit dabei waren Battle Beast und Serious Black.

Pünktlich um 19:30 Uhr ging das Licht aus und das Intro von Serious Black schallte aus den Boxen. Nach und nach kamen die Musiker um den schwedischen Frontmann Urban Breed auf die Bühne um ihren halbstündigen Gig zu beginnen. Das Publikum in der gut gefüllten Halle konnte einen guten Auftritt der Band miterleben.

Danach war Frauenpower angesagt. Battle Beast betraten gegen 20:15 Uhr die Bühne und heizten dem Publikum schon ordentlich ein. Sofort mit den ersten Tönen des Openers „Unbroken“ war die Richtung für die nächsten 45 min vorgegeben:  Straight forward und Hände nach oben. Mit ihrem poppig melodischen Metal-Soundmix schafft es die gehörnte Noora sofort, die Fans bis in die hinteren Reihen zu begeistern und mitzureißen.

Gegen 21:30 Uhr ist es dann soweit und Hammerfall entern die Bühne. Eröffnet wird das Set durch „Never Forgive, Never Forget“ und „One Against The World”, bevor es erstmals zurück zu den Anfangstagen geht und „Heeding The Call“ ertönt. Bei gutem Sound und mit reichlich Freude kontrollieren Oscar Dronjak und Kollegen von Beginn an das Publikum. Immer wieder wechseln die Musiker ihre Positionen und nutzen die zwei Ebenen der Bühne sehr gut aus. Die Setlist des Abends führt, zur Freude aller Anwesenden, quer durch alle Schaffensphasen von Hammerfall.