„Once“ von William´s Orbit ist mein Geheimtipp für das Frühjahr 2016. Seitdem das Album der Weidener Indie-Rocker in meinem Briefkasten gelandet ist und kurz darauf auch im CD Player, läuft das Ding in der Heavy Rotation. Musikalisch bewegen sich die vier Musiker irgendwo in der Nähe von Bands wie Kings Of Leon. Da William´s Orbit aber sehr eigenständig agieren, mag dieser Hinweis nur als erste Orientierung dienen.

„Live Forever“ ist der erste Song von „Once“ und auch der perfekte Opener. Die Gitarren sind schön schrammelig, die Rhythmustruppe agiert eher zurückhaltend, dadurch bleibt genug Raum für Sänger Siegfried Häusler und seine sehr prägnanten Gesangsmelodien. Diesen Song bekommt man so schnell nicht wieder aus den Ohren. Auch „Once In A Lifetime“ ist eher von der kraftvollen Sorte. Die Gitarrenriffs schmettern schön offensiv aus den Lautsprechern! Fein!

„Streets We Roam“ ist dann ein wenig langsamer und sanfter angelegt. Der Refrain ist großartig. „Miles Away“ ist die erste Singleauskopplung des Albums. Hier hat die Band die richtige Auswahl getroffen. Sollten sich die Radiomacher mal dafür entscheiden Qualitätsmusik zu spielen, dann bitte diesen Song!

„Schizophrenic Games“ fährt wieder die volle Indie-Rock Breitseite! Und mit dem flotten „We Will Meet Again“ finden William´s Orbit auch den richtigen Abschluss für „Once“.

„Once“ ist ein tolles, frisches und eigenständiges Indie-Rock Album, welches ich wärmstens empfehlen kann!

WO_Cover_Once_500

 

01. Live Forever
02. Once In A Livetime
03. Streets We Roam
04. Miles Away
05. Cleveland
06. Evermore
07. Mexico
08. Schizophrenic Games
09. Remember
10. We Will Meet Again

BANDPAGE

William´s Orbit - Once (Motor Entertainment/Edel, VÖ 06.05.2016)
4.5Gesamtwertung