Achtung, Achtung! Mit dem Titel des neuen Shinedown Albums möchten uns die Amis wohl suggerieren das die Band wieder zurück ist. Das letzte Album „Threat To Survival“ war wohl eher sub-optimal. Aber mal ganz ehrlich, wenn man ein Monsteralbum wie „The Sound Of Madness“ im Backkatalog hat, dann hat man als Band einfach daran zu knabbern, immer mit diesem Album verglichen zu werden. Es soll sogar Bands geben, die an solchen Situationen langfristig gescheitert sind.

„Attention, Attention“ ist nun also das neue Album. Shinedown haben sich drei Jahre Zeit mit der Veröffentlichung gelassen. Ganz frech behaupte ich jetzt einfach, es hat sich gelohnt, dass sich  Brent Smith (Gesang), Zach Myers (Gitarre), Eric Bass (Bass) und Barry Kerch (Drums) diese Zeit eingeräumt haben. Denn mit „Attention, Attention“ ist der Band ein Album gelungen, welches es mit „The Sound Of Madness“ momentan aufnehmen kann. Ob man das in zehn Jahren noch behaupten kann, das überprüfen wir dann 2028!

„Attention, Attention“ ist ein Konzeptalbum geworden. Es geht um Persönlichkeiten, welche bestimmten Situationen ausgesetzt werden und dadurch einen Schritt in ihrer Persönlichkeitsentwicklung machen, welcher so vielleicht nicht vorauszusehen war. Klingt interessant und das ist es auch.

Eine dieser Persönlichkeiten darf dann auch direkt im kurzen Intro „The Entrance“ ins Mikrofon seufzen bevor es mit dem sehr harten „Devil“ in die Vollen geht. Neben den Chorgesängen fallen hier besonders die harten Riffs auf. Das folgende „Black Soul“ nimmt den Faden auf, setzt aber weniger auf eine große Melodie im Refrain denn auf packende Rhythmik. Sehr geil!

Das war dann mal ein richtig starker Einstieg in das Album. Der Titeltrack schraubt den Level der Begeisterung beim Rezensenten dann noch ein wenig nach oben. Super eingängig, fast schon Pop, aber ein Song allererster Güteklasse A!

Über das komplette Album hinweg lassen Shinedown nicht nach und zünden eine musikalische Rakete nach der anderen. Mit „The Human Radio“ und ganz besonders „Brilliant“ schließen Shinedown das Album sehr überzeugend ab.

Antesten? Unbedingt!

The Entrance
Devil
Black Soul
Attention Attention
Kill Your Conscience
Pyro
Monsters
Darkside
Creatures
Evolve
Get Up
Special
The Human Radio
Brilliant

http://www.shinedown.com

Photo Credit: Jimmy Fontaine

Shinedown - Attention, Attention (Atlantic, 04.05.2018)
4.5Gesamtwertung