Obwohl die progressiven Norweger Leprous schon seit 15 Jahren unterwegs sind, hat sich die Band erst mit den beiden letzten Alben „Coal“ und „The Congregation“ in meinen Gehörgängen festgespielt. Ein schändliches Versäumnis meinerseits.

Zum Bandjubiläum gibt es nun einen Livemitschnitt eines Konzertes welches Leprous am 04.06.2016 in der Rockefeller Hall in Oslo gespielt haben. Der Livemitschnitt wird in verschiedenen Versionen veröffentlicht werden. Zur Rezension kommt hier die Doppel CD.

So majestätisch wie Leprous auf ihren Studioalben klingen so klingen sie auch im Liveeinsatz. Das Grundgerüst für das Konzert bilden natürlich die Songs der letzten beiden Alben, Songs von „Bilateral“ werden auch gespielt. Das Debütalbum der Band wird aber nicht beachtet, was auch irgendwie Sinn macht, haben sich Leprous doch deutlich weiterentwickelt.

„The Flood“ macht den Anfang. Was für ein Song. Der Song ist ein Progressive Metal Monument. Unglaublich intensiv. Danach geht es Schlag auf Schlag. Ein Höhepunkt jagt den Anderen. Herausragend ist insbesondere „Third Law“. Der Gesang kommt hier nochmal viel eindringlicher als dies auf den Studioalben der Fall ist.

Auf der zweiten CD ziehen mich besonders „Moon“ und „Down“ in ihren Bann. Zum Abschluss des Konzertes lassen Leprous mit „Forced Entry“ und „Contaminate Me“ noch mal den Hammer schwingen und hauen die härtesten Songs des Sets raus!

Freunde der progressiven Musik, greift zu!

leprous_live_2016_lp_cover

 

CD1:
01. The Flood
02. Foe
03. Third Law
04. Rewind
05. The Cloak
06. Acquired Taste
07. Red
08. Slave

CD2:
01. The Price
02. Moon
03. Down
04. The Valley
05. Forced Entry
06. Contaminate Me

https://www.leprous.net/

Leprous – Live At Rockefeller Hall (25.11.2016, InsideOut)
4.5Gesamtwertung