Hoppla, hier schickt sich aber jemand an, bald ein Star zu werden. Nicht nur, weil der Kanadier Cory Marks ein imposante, charismatische Erscheinung ist, sondern weil er einfach eine lässige Stimme und Talent hat. Und anscheinend auch ein Händchen dafür, das richtige Personal um sich zu scharen. Zum Beispiel Produzent Kevin Churko (u.a. Ozzy Osbourne, In This Moment, Five Finger Death Punch). Jener brachte die Songs von Cory auf Linie und Ergebnis ist ein verdammt eingängiges Album, welches durchaus immer wieder mitzureißen weiß.

Musikalisch ist Cory Marks ein Grenzgänger. Auf der einen Seite trägt er deutlich seine Country-Einflüsse zur Schau (die Legenden Waylon Jennings und Merle Haggard sind seine erklärten Vorbilder), auf der anderen Seite steht moderner, charttauglicher Amirock. Und diese Mischung scheint auch Prominenz anzuziehen. So bekommt der Sänger unter anderem Mikrofonunterstützung von Ivan Moody (Five Finger Death Punch) und Lzzy Hale (Halestorm).

Dabei hätte es das gar nicht gebraucht, denn Cory Marks kann mit seiner charismatischen, stark countrymäßigen Stimme vollauf für sich selbst stehen. Die Musik ist sogar komplett auf ihn zugeschnitten. Ohne große Mätzchen und Spielereien kommen die Nummern auf den Punkt (mir persönlich aber meist viel zu schnell). Mal sumpfig rockig wie „Blame It On The Double“ oder „Outlaws & Outsiders“, mal sehr melodisch mit großem Hitflair („Drive“, „Good To Be Us“) oder gefühlvoll und zurückhaltend („My Whiskey, Your Wine“). Letzteres fast ein wenig zu wenig. Zumindest ist diese Komponente noch ausbaufähig, wie vor allem die reduzierte Akustikversion des genannten Titels beweist. Denn so ganz ohne aufgeblasene Studiotricks im Hintergrund kommt Cory viel besser rüber.

Am Ende ist „Who I Am“ ein durchaus recht nettes, zeitgemäßes und auf Hochglanz poliertes Country-Rock-Scheibchen eines Künstler geworden, von dem man sicher noch hören und dessen Name wohl bald in den Charts von Nordamerika recht weit vorne mitmischen dürfte!

 

Trackliste:
1. Devil’s Grin
2.Outlaws & Outsiders (feat. Tritt, Moody & Mars)
3. Good To Be Us
4. Blame It On The Double
5. Another Night In Jail
6. Who I Am
7. Drive
8. Better Off
9. My Whiskey, Your Wine
10. Keep Doing What I Do
11. Out In The Rain (feat. Lzzy Hale of Halestorm)
12. She’s Hollywood (Bonus)
13. My Whiskey, Your Wine (Acoustic Version, Bonus)

 

 

 

 

Photo-Credit: Jody Domingue

 

Cory Marks - Who I Am (Better Noise Music, 07.08.2020)
3.8Gesamtwertung