Die Belfast Punk-Rocker The Outcasts, deren Name daher stammte, dass Bassist Greg Cowan damals innerhalb einer Woche in fünf Clubs Hausverbot bekam, haben in ihrer aktiven Bandkarriere von 1977 bis 1985 ganze drei Alben veröffentlicht.

Hauptsächlich mit Coversongs von The Damned, The Ramones, The Clash und The Sex Pistols gestartet fanden sie schnell ihren eigenen Stil und die Single „Just Another Teenage Rebel“ wurden regelmäßig von der britischen Radiolegende John Peel gespielt, so dass sie sich relativ schnell einen Namen in der Szene machten und 1979 das Debütalbum „Self Conscious Over You“ erschien.

Mit „Blood & Thunder” haben die vier Nordiren nun ihren zweiten Longplayer 33 Jahre nach der ersten Veröffentlichung noch einmal unter das Volk gebracht.

Nachdem die Scheibe damals den 20igsten Platz der britischen Indie Album Charts erreichte versuchten The Outcasts sich noch an einigen Singles und dem Mini-Album „Seven Deadly Sins“, lösten dann jedoch 1985 die Band offiziell auf.

Nachdem die Jungs vor fünf Jahren erstmals wieder gemeinsam beim Rebellion Festival in Blackpool auftrat kommt nun also ein erneutes Lebenszeichen der Belfaster… Oldschool Punks sollten hier zugreifen!

 

The Outcasts

Titel:
1. Winter
2. Machine Gun
3. Sex And Glory
4. Gangland Warfare
5. Programme Love
6. Princes Of Oblivion
7. Frustration
8. Angel Face
9. Magnum Force
10. Beating & Screaming Pt. 1
11. Beating & Screaming Pt. 2
12. Mania

FACEBOOK