Am 20.05. haben wir uns nach Münster begeben um uns das Konzert von Yotam Ben-Horin, Joe McMahon und Rob Moir anzuschauen. Yotam, Sänger von Useless ID, war zusammen mit Rob Moir auf Deutschland Tour und bei ihrem Stop in Münster wurden sie außerdem von Joe McMahon von Smoke Or Fire unterstützt, der ja seit einigen Jahren in Münster lebt. An der Mocambo Bar angekommen haben wir erstmal noch eine Weile draußen vor dem Laden in der Sonne gesessen und konnten das schöne Wetter geniessen, in der Bar wurde nämlich noch fleissig aufgebaut und geräumt. Nach einiger Zeit trafen auch die 3 Musiker ein und wir konnten schliesslich rein in die sehr kleine, aber coole Bar. Angesichts der Menge an Leuten, die noch draußen standen, war schnell klar, dass das ein sehr kuschliger Abend werden würde. Das versprach schonmal einiges. Nachdem wir noch ein wenig Gelegenheit dazu hatten, mit Joe und Yotam an der Theke zu schnacken, ging es mit Rob als erstem auf der „Bühne“ los, die keine war. Er lieferte ein verdammt gutes Set ab (das noch ein wenig besser war als das Set in Bielefeld ein paar Tage zuvor), und die Stimmung bei Publikum und Musikern war direkt gut angeheizt. Das sollte sich nochmal deutlich verstärken, als Joe auf die Bühne kam. Gut, das war ein totales Heimspiel für ihn und es waren viele seiner Freunde da. Kein Wunder also, dass aus allen Kehlen mitgesungen wurde. Großartig! Yotam hatte dann leichtes Spiel mit dem Publikum und für die Zugaben waren alle 3 nochmal zusammen auf der Bühne. Wieviel Spaß alle hatten, kann man denke ich sehr gut an dem ein oder anderen Foto sehen. Das war auf jeden Fall ein Konzert, wie es besser kaum sein konnte. Mit den Musikern auf direkter Tuchfühlung, intensiv und voller Stimmung. Das hat man nur bei Bar-Konzerten.

Fotos: Nico Ackermeier | www.facebook.com/honeymilkphotography | www.honeymilk.de | www.instagram.com/nicohonigmilch