Hm, schwere Kiste… Als Kory Clarke sich vor eineinhalb Jahren mit einer neuen Band unter dem alten Namen Warrior Soul zurückmeldete, ließ das Album „Back On A Lash“ aufhorchen. Aber nicht unbedingt im positiven Sinne. Standen Warrior Soul früher für einen eigenwilligen, wütenden, zur Explosion neigenden Sound zwischen Metal, Punk, Psychedelic und Revolution, hatte man plötzlich einfach nur Bock auf simplen, gut abgehangenen Riffrock á la AC/DC. Gut, so schlecht waren die Songs dann letztlich gar nicht. Aber für eine Band dieses Kalibers dann doch etwas zu simpel und eintönig.

Und was tut Kory, der seitdem auch live wieder fleißig unterwegs ist? Er macht einfach so weiter! Das ist auf jeden Fall konsequent. Auf Meinungen von außen hat er schließlich seit jeher einen feuchten Kehricht gegeben. Das kann man auch mal respektieren. Immerhin scheint er eine Band um sich geschart zu haben, die es versteht ordentlich auf den Putz zu hauen. Denn genau das tut sie acht Songs und eine gute halbe Stunde lang. Geradeaus nach vorne – simpel, aber auch effektiv.

Nummern wie „Rock N Roll Disease“ oder das beschwingte „Going Mental“ haben durchaus was. Am Ende bleibt immer ein großes aber. Und das hört auf den Namen: Kory Clarke. Denn seine früher zu charismatische, zum Absturz neigende Stimme ist mittlerweile komplett im Arsch. Er krächzt und grölt sich zwar engagiert durch seine Songs. Aber am Ende klingt alles äußerst furchtbar und eigentlich schon mitleiderregend. Das ist nicht mal mehr schmutzig, sondern nur noch nervig.

Am Ende bietet „Rock’n’Roll Disease“ zwar eine halbe Stunde lang durchaus launige, wenn auch ziemlich primitive, eben auf den Punkt gespielte Mucke. Aber so richtig haut sie einen nicht aus den Latschen, was einerseits an dem unspektakulären Songwriting, andererseits am Gesang des „Meisters“ liegt. Ach, ich weiß nicht so recht…

Ich leg dann mal lieber „Space Age Playboys“ auf.

 

Trackliste:
1. Up The Dose
2. Rock N Roll Disease
3. Off My Face
4. Melt Down
5. Rock On
6. War Ride Children
7. Going Mental
8. After the Show

Warrior Soul - Rock’n’Roll Disease (Livewire, 07.06.2019)
3.3Gesamtwertung