Mein persönlicher Lieblingstrend der letzten Zeit ist die Wiederentdeckung des Emo. Und zwar dieser Art Musik, die vor dem Schimpfwort „Emo“ da war. Bands besinnen sich plötzlich auf ruhigere Seiten, ohne dabei ihren Arschtritt und Biss zu verlieren. Und genauso fühl ich mich, wenn ich „Please Interrupt“ anhöre.

Das Twin Red aus Hannover und nicht von der anderen Seite des großen Wassers kommen, überrascht zunächst. Wirkt doch das Album, Bandfotos, Cover, Musik, Video und alles was von der Band in Zusammenarbeit mit anderen Kreativen so wunderbar erschaffen wurde, wie eine analoge Liebeserklärung an die Musik. An das Leben und an das was Herzblut braucht und von dieser Band auch bekommt. Und wie! Erinnern sie mich doch stellenweise an die guten alten Zeiten mit einer meiner „Alltime Favorits“-Band Jimmy Eat World. Aber dieser Band und diesem Album eine „Komm wir machen Retro und Emo und so. Das läuft gerade gut“-Sache anzudichten, wäre vollkommen falsch. Viel zu breit aufgestellt ist der Sound, der auch immer wieder gute Momente von Alternative Rock hat, mich dann an Samiam und „Astray“ erinnert und am Ende einfach alle Schubladen zuschiebt, um zu gefallen.

Übrigens habe ich vor einer knappen Woche zu Rauchen aufgehört. Nach 22 Jahren Kette. Mir begeistert momentan daher auch echt gar nichts. Aber was die Herrschaften aus meiner Landeshauptstadt da so gezaubert haben, ist so abwechslungsreich und schön gemacht, dass ich tatsächlich mal eine Runde am Ersatzlolli lutsche und mich entspannt zurück lehne und zuhöre. Hier wird zwar im Großen und Ganzen nichts neu erfunden, aber durch ihren Verzicht auf Szene-/Genregrenzen, gefallen die 10 Songs durch die Bank und wirken dann auch noch zeitlos, da ich genau diese Platten in den 90er geliebt habe und vermutlich immer lieben werde.

Auf „Please Interrupt“ gibt es 10 Songs zu bestaunen, die eine erwachsene Band zeigen, die auf Schubladen scheißt und das Hauptaugenmerk lieber auf ihre Musik und ein schönes Gesamtpaket legt. Für mich eine echte Überraschung und ein „Lächeln zurück ins Gesicht“-Zaubern! Danke Jungs! Prost!

 

Twin_Red_LP_Cover_final_Front

1. Replace My Head
2. All Over
3. Distance
4. Burned By The Sun
5. Walls
6. Waking Up Tomorrow
7. Pick Me Up
8. Let Me Feel Your Love
9. Won’t Get Around
10. Way Out

 

LIVE:
10.06. DE – Hannover – Lux
11.06. DE – Wiesbaden – Kreativfabrik
12.06. DE – Leipzig – Kulturcafe Manfred

Twin Red - Please Interrupt (Evil Greed, 27.05.2016)
4.5Gesamtwertung