JAMES BAY stammt nicht aus New York, Paris oder Berlin. Er kommt aus Hitchin, einem sehr unscheinbaren Städtchen etwa eine Stunde von London entfernt. Genau diese Einöde scheint aber die Art von Nährboden zu bieten, welche in unregelmäßigen Abständen die besten Sänger Englands hervorbringt: Musiker und Songwriter, die bei allem Erfolg sehr geerdet sind und es verstehen, ihre Weltsicht und all ihre Emotionen in fantastische Songs zu verwandeln.

Wer ihn im März nächsten Jahr live sehen möchte, der sollte sich folgende Termine in seinem Kalender ankreuzen:

16.03.2016 München – Tonhalle
18.03.2016 Köln – Palladium
19.03.2016 Hamburg – Sporthalle
25.03.2016 Berlin – Columbiahalle

James Bay – HOMEPAGE

(Quelle: FKP Scorpio)