Vor genau einem Jahr hatte ich bereits von der ersten EP der Screamo-Punker von Todlowski berichtet und damals schon prophezeit, dass man in den nächsten Jahren noch einiges von den beiden Nürnbergern hören würde!

Und was soll ich sagen, gut zwölf Monate später haben Nico und Oliver nun ihren quasi ersten Longplayer via Bandcamp veröffentlicht… „quasi“ soll heißen, dass die Jungs noch an den physikalischen Ausführungen arbeiten und eine Veröffentlichung für „ins Regal“ wohl noch ein wenig dauern wird.

Die acht Songs mit so aussagekräftigen Titeln wie „katze cola“, „pappnasendilemma“ oder „mimimi moralia“ hauen einem ordentlich das Mett durcheinander… also hier lassen die beiden keinerlei Druck und Energie vermissen und überzeugen erneut mit ihrem Screamo-Hardcore-Punk-Rock!

Manchen mag der geschriene Gesang vielleicht ein wenig aufdringlich vorkommen, ich persönlich habe zwar während des Hörens erneut „Kirmes“ im Kopf, fühle mich aber von der Stimme sowie der schrammeligen Gitarre und von dem hämmernden Schlagzeug animiert, jeden Song aufzusaugen und erneut begeistert mit ihnen zurück zu bleiben.

Nachdem das Cover der letzten EP mich irgendwie bedrückend an meinen Zahnarzt erinnert hat, so hat das Duo sich dieses Mal mit dem Thema Hassliebe auseinander gesetzt… oder wie darf ich es verstehen, wenn sich zwei während des Austausches von Körperflüssigkeiten mit einem entspannten „Effenberg“ begegnen?! 😉

Das abschließende Fazit fällt auf jeden Fall positiv aus, normalerweise würde ich hier natürlich eine Kaufempfehlung aussprechen wollen. Aber ohne CD in der Hand ist das natürlich ein wenig schwierig… also dann erstmal ran an das neue Todlowski Album auf Bandcamp, der Rest wird sich schon geben!

 

a1115821053_16

Titel:

1. pardon
2. stein
3. katze cola
4. pappnasendilemma
5. keta kaba
6. mimimi moralia
7. laus
8. käptn knoten

BANDCAMP

Todlowski – s/t #2 (Krähengarten, 03.01.2017)
4.2Gesamtwertung