Mal Bock auf deutschen Grindcore? Dann kann ich euch SCHWUND aus Hamburg empfehlen. Die 4 Krawallbrüder haben letztes Jahr eine 10-Track-CD aus dem Komposter gezogen und werfen diese fortan unters Volk.

Ich bin kein riesiger Grind-Insider, aber irgendwie finde ich die CD durchaus unterhaltsam (alleine der CD-Titel). Zwischen den Songs sind immer wieder lustige Audiosamples von diversen Klassiker-Movies und unbekannten Trash-Werken (jedenfalls kenne ich das nicht :-D). Vor dem Song „Auslaufmodell“ sehe ich andauernd Johnny Depp vorm geistigen Auge… Witzig gemacht.

Die Songs sind wider Erwarten gar nicht permanent im Highspeedtempo angesiedelt, sondern angenehm im Mid- bis Slow-Bereich. Ab und an aber natürlich auch Geknüppel. Das deutsche Gekreische ist natürlich nur semigut zu verstehen, aber das ist halt so.

Die Produktion ist überraschend transparent gelungen, nur das Schlagzeug ist mir etwas zu „pappig“, aber im Grindcore haben Soundfetischisten wohl nix verloren :-D. Passt aber alles homogen zum Thema, also alles richtig gemacht. Den Stil von SCHWUND würde ich als Schnittmenge aus alten CARCASS und IMPETIGO bewerten.

Fazit: Gut gemachte DIY-CD in Papphülle, gut produziert und witzig aufgelockert kann man sich auch gerne mal diesen Grindcore-Cocktail einverleiben.

 

Jeder der jetzt interessiert ist, sollte umgehend die Jungs über Fatzebuch kontaktieren:  SCHWUND – facebook

 

schwund cover

 

Hier einige Live“impressionen“:

 

Tracklist:

  1. Leiberregen
  2. Auslaufmodell
  3. Die Runde geht aufs`s Haus
  4. Kleister
  5. Kasperletheater
  6. Schule macht keine Kinder
  7. Ein lauter Schrei
  8. Ich sollte
  9. Gesundheit
  10. Wir sind bereit
Tipp aus der Metalredaktion: SCHWUND - Die Sonne scheint auch für Idioten (DIY 2015)
3.8Gesamtwertung