The Professionals wurden 1978 von den ehemaligen Sex Pistols Musikern Paul Cook und Steve Jones  gegründet und waren bis 1982 aktiv. In diesen vier Jahren hat die Band es geschafft ein Album zu veröffentlichen. Der Erfolg, welchen die beiden mit den Sex Pistols hatten, sollte sich hier aber nicht einstellen.

35 Jahre nach dem Debütalbum von The Professionals hat sich Paul Cook gedacht, dass es keine schlechte Idee wäre die Band wieder aufleben zu lassen. Da Steve Jones wohl nun in den USA lebt und nicht, oder nur eingeschränkt, zur Verfügung stand hat Tom Spencer von den Lurkers den Gesang übernommen. Allerdings hat Jones es sich nicht nehmen lassen bei drei Songs des Albums mitzuwirken.

Jones ist dann allerdings nicht der einzige Prominente Musiker welcher auf dem Album „What In The World“ auftaucht. Billy Duffy (The Cult) ist zu hören. Def Leppards Phil Collen steuert ein paar für ihn ungewohnte Punk Riffs bei, Duff McKagan spielt Bass und dabei kommt ein recht launiges Album rum.

„What In The World“ ist für mich beste Party Musik. „Going Going Gone“ klingt wahrscheinlich am besten, wenn der Alkoholpegel etwas angezogen hat. Nicht weil der Song nur im besoffenen Zustand zu ertragen ist, sondern weil er einfach einen Chorus hat und sich locker mitsingen lässt.

„Extremadura“ ist etwas sperriger geworden, erfreut das Gehör aber mit gutem Groove. „New Generation“, „Hats Off“, „Bad Baby“ und „Monkeys“ sind typische Punksongs mit ordentlich Wumms in der Buxe.

Lockeres und gutes Album!

1. Good Man Down feat. Steve Jones & Billy Duffy
2. Let Go feat. Phil Collen
3. Going, Going, Gone feat. Steve Jones & Billy Duffy
4. Extremadura feat. Mick Jones & Victoria Liedtke
5. Rewind feat. Phil Collen
6. Hats Off feat. Duff McKagen & Chris McCormack
7. New Generation feat. Marco Pirroni
8. Take Me Now feat. Steve Jones, Billy Duffy & Marco Pirroni
9. Bad Baby feat. Terri Cook
10. Monkeys feat. Duff McKagen & Phil Collen

The Professionals - What In The World (Metalville, 27.10.2017)
4.0Gesamtwertung