Als die erste Presseinformation zur Veröffentlichung der Debüt-EP der amerikanischen Band The Offering in meiner Mailbox angekommen ist, hat direkt der erste Satz des Promotextes mein Interesse getriggert. Im diesem Satz standen die Worte Sanctuary, „Refuge Denied“, als Referenz für die musikalische Ausrichtung von The Offering.

Santuarys Album „Refuge Denied“ ist eines meiner persönlichen Lieblingsalben und wurde von mir auf handwritten-mag.de auch schon in unserer Rubrik Handwritten Classics belobhudelt. Keine Frage, The Offering muss ich mir mal genauer anhören.

Fünf Songs sind auf der Debüt-EP der Band enthalten. Und die haben es in sich. Tatsächlich sind Sanctuary als Referenz gut gewählt. Direkt die ersten Riffs von „Rat King“ nageln ein Power-Metal-Brett mit progressiven Einflüssen in die erstaunten Ohren, welches sich gewaschen hat. Sänger Alex Richichi klingt dann auch noch ziemlich ähnlich wie Warrel Dane. Allerdings haut Richichi dann auch mal den einen oder anderen Growl raus und lässt ein wenig Death-Metal-Feeling aufkommen! Sehr cool!

„Tales Of Hell“ ist der nächste Song, prinzipiell funktioniert er nach dem gleichen Strickmuster, ist aber dazu noch mit einem Mörderrefrain ausgestattet. „The Well“ könnte aus den 90er Jahren des US Power / Progressive Metals stammen. Tolle Dynamik und der Sänger treibt mit seinem hellen Gesang die Band schön vor sich her. Was zu einem instrumentalen Feuerwerk führt!

„Witch Pit“ wiederum klingt sehr modern. Die Gitarren sind runtergestimmt und die Riffs klingen ein wenig fetter als auf dem Rest der EP. Dazu kommt der Stakkato-Rhythmus und fertig ist ein moderner Metal-Song. Allerdings finde ich, „Witch Pit“ ist ein wenig der Durchhänger der EP.

„The Offering“ entschädigt dann aber wieder für das schwächere „Witch Pit“. Mit dicken Death-Metal-Einflüssen ballern The Offering hier los, wechseln ansatzlos in eine progressivere Bridge, nur um dann wieder ordentlich Gas zu geben.

Fazit: Ganz starkes Debüt der Band aus Boston. Ich möchte mehr davon!

1. Rat King
2. Tales of Hell
3. The Well
4. Witch Pit
5. The Offering

 

Photo Credit: Nick Dinatale

The Offering - s/t (CenturyMedia, 10.11.2017)
4.3Gesamtwertung