Die Menzingers sind mittlerweile jenseits der 20, was sie in gleich in „Tellin‘ Lies“ so treffend feststellen.

 

»What’re we gonna do now that our 20s are over?«

 

Aber das ihnen die Erfahrung für das mittlerweile fünfte Album nur nützlich ist, beweist sich in jedem Akkord von „After The Party“. Schließlich haben wir es hier mit Melodien zu tun, die sich in die Ohren und Herzen der Punkrocker fressen werden und keinen Fuß mehr still stehen lassen. Locker flockige Punhymnen, die unbeschwert statt kitschig und leicht statt zu sehr im Pop gelandet scheinen. Der besagte Opener legt dabei schon gut vor und mit „Thick As Thieves“ und dem großartigen und vorab veröffentlichten „Lookers“ geht es so weiter.

Wie dem Beipackzettel zu entnehmen ist, hat der Busfahrer ihrer letzten Tour die gesamte Tour mit Meat Loaf beschallt und so vermutlich zu dem so melodischen fünften Album seinen Beitrag geleistet. Gut so!

Kleine Ausreißer leisten sich hier nur „The Bars“, das wie ein Kneipenschunkler und bierseeliger Kopfnicker um die Ecke kommt und das schleppend ruhige „Black Mass“. Aber genau diese zwei Songs retten die sonst so durchgehend tempohaltende Platte vor dem „…mmhh.. vielleicht doch zu seicht alles“ Gedanken.  Alles gut wie es ist! Großartige Punkplatte, großartige Melodien und Herzmenschen an Mikro und Instrumenten. Kaufempfehlung!

 

Tellin‘ Lies

Thick As Thieves

Lookers

Midwestern States

Charlie’s Army

House On Fire

Black Mass

Boy Blue

Bad Catholics

Your Wild Years

The Bars

After The Party

Livin‘ Ain’t Easy

 

THE MENZINGERS – Live 2017 (w/ The Flatliners, The Dirty Nil):
26. April 2017 – Köln, Underground
27. April 2017 – Berlin, Musik & Frieden
28. April 2017 – Münster, Uncle M-Fest
29. April 2017 – Meerhout (B), Groezrock Festival

 

The Menzingers - After The Party (Epitaph, 03.02.2017)
4.5Gesamtwertung