10 Jahre ist es tatsächlich schon her, dass The Gaslight Anthem ihr Meisterwerk „The ’59 Sound“ rausgebracht haben und passend zum Jubiläum gibt es jetzt „The ’59 Sound Sessions“. Dabei handelt es sich um eine 9 Songs umfassende Sammlung von Rohmixen, bzw. Songs, die es dann nicht aufs Album geschafft haben.

Zusätzlich zur CD/LP gibt es außerdem noch einen schicken Bildband mit vielen Fotos aus der Zeit um die Veröffentlichung der „The ’59 Sound“, der schlägt zwar recht teuer zu Buche, ist es aber für Fans oder Fotografie-Interessierte alle Mal wert.

Auf dem Album befinden sich 6 Songs, die man auch von der regulären „The ’59 Sound“ kennt („The ’59 Sound“, „Patient Ferris Wheel“, „Miles Davis & The Cool“, „High Lonesome“, „Great Expectations“, „Film Noir“), dazu zwei Songs, die zumindest Die-Hard-Fans oder Sammlern schon begegnet sind („God’s Gonna Cut You Down“, „Our Father’s Sons“) und ein bisher komplett unveröffentlichter Song („Placeholder“), der aber auch Bekanntes birgt, aber dazu später mehr.

Die 6 bekannten Songs kommen alle in mehr oder weniger neuem Gewand daher. Allen gemeinsam ist, dass sie ein wenig rougher klingen, etwas mehr Punkrock sind und mir darum erfreulich gut gefallen. Sämtliche Spielereien, die später auf dem regulären Album zu finden sind, fehlen hier und lassen die Songs so wunderbar aufs Nötigste reduziert wirken. Man bekommt ein wenig das Gefühl, dass die Gaslight Anthem der „Sink Or Swim“-Ära die Songs der „’59 Sound“ spielen. Großartig! Zudem haben einige der Lieder noch komplett oder teilweise andere Texte als die späteren Albumversionen. Sehr spannend zu sehen, wie da im Studio dran gefeilt wurde. Und da wären wir wieder beim eben bereits angesprochenen Bekannten, das der Song „Placeholder“ birgt. Mittendrin hört man nämlich auf einmal sehr vertraute Töne und Worte, als der Refrain von „Old White Lincoln“ einsetzt. Hier ist scheinbar aus dem ursprünglichen Song während der Aufnahmen ein komplett Neuer geworden.

Vervollständigt werden „The ’59 Sound Sessions“ durch das Johnny-Cash-Cover „God’s Gonna Cut You Down“, das bereits auf dem Johnny-Cash-Tribute „All Aboard: A Tribute to Johnny Cashwar, und dem eigenen Song „Our Father’s Sons“, den man bereits in der „iTunes Session“ der Band hören konnte. Das Johnny-Cash-Cover ist für mich der am wenigsten überzeugende Song, passt er mit seinem schleppenden Sound auch nicht so recht zwischen die restlichen Songs der Platte. „Our Father’s Sons“ stellt mir die Frage, warum er nach „Great Expectations“ auftaucht, endet er doch in dem bekannten Startriff des Songs und hätte so perfekt davor gepasst.

Insgesamt bieten „The ’59 Sound Sessions“ nicht nur wirklichen Die-Hard-Fans deutlichen Mehrwert, auch alle anderen sollten an den neuen Versionen der bekannten Lieder ihren Gefallen finden. Für mich, der in „The ’59 Sound“ sein absolutes Lieblingsalbum gefunden hat, sind die Sessions-Versionen eine neue Liebe zu den Songs, die mich jetzt seit 10 Jahren begleiten. Ich liebe das Punkigere an ihnen und, dass der Sound hier und da mal rumpelt.

Ich hätte mir aber gerne noch mehr Songs gewünscht, am liebsten zu jedem Song, der auf dem eigentlichen Album ist. Aber wie man an „Placeholder“/“Old White Lincoln“ sieht, kann es sein, dass noch gar nicht alle Songs bei diesen Sessions existierten. Da ich aktuell nur einen Download vorliegen habe, weiß ich noch nicht, ob es im Booklet zur Platte ein paar Linernotes oder weiterführende Infos zu den Songs gibt oder sogar ein paar Anekdoten aus dem Studio etc. Im Bildband fehlt so etwas jedenfalls. Sollte sich das im Booklet ebenfalls nicht finden, wäre das etwas, was ich gerne gehabt hätte, um noch ein wenig mehr über die Entstehung des Albums zu erfahren.

Für mich auf jeden Fall das beste Release der Band seit der „American Slang“ und die Freude auf das „The ’59 Sound“ Jubiläumskonzert im Juli steigt noch mal um einiges.

 

The Gaslight Anthem - The '59 Sound Sessions


The Gaslight Anthem – The ’59 Sound Sessions
01. The ’59 Sound
02. God’s Gonna Cut You Down
03. Patient Ferris Wheel
04. Miles Davis & The Cool
05. Placeholder
06. High Lonesome
07. Great Expectations
08. Our Father’s Sons
09. Film Noir

The Gaslight Anthem - The '59 Sound Sessions (Side One Dummy, 15.06.2018)
4.8Gesamtwertung