Mir persönlich waren The Boys You Know bisher zwar noch kein Begriff, aber laut Beschreibung soll das erstens ein nicht wieder gut zu machendes Versäumnis und zweitens eine schnell zu ändernde Situation sein.

Lange Rede – ganz wenig Sinn!

Die seit 2012 bestehende Indie-Rock Truppe aus der sympathischen Alpenrepublik Österreich veröffentlicht nach ihrem 2013er Debüt „Waste Your Time“ und dem direkt im Jahr darauf folgenden zweiten Album „Purple Lips“ nun bereits ihre nächste Nummer namens „Elephant Terrible“… also an Kreativität mangelt es den Jungs ja schon einmal nicht!

Das The Boys You Know große Fans von Bands wie Dinosaur Jr. sein müssen, davon lasse ich mich direkt beim Opener “Never Home” überzeugen, denn stimmlich bewegt sich Sänger Thomas hier eindeutig im Fahrwasser von J Mascis.

Der „Teenager Of The Year“ schlägt dann in dieselbe Kerbe, ohne dass mich das Ganze stört bzw. irritiert… nur wirklich Neues kann ich halt bisher noch nicht entdecken!

Spätestens ab dem dritten Song „Indifferent“ finde ich mich mit der Tatsache ab, dass die Band einwandfreien Indie-Rock ala oben genannter Dinsaur Jr. oder auch der guten alten Lemonheads zum Besten geben… nicht mehr, aber auf keinen Fall weniger!

Alleine die Erinnerung an diese beiden Megabands, welche mich während des Hörens des The Boys You Know Albums übermannt, ist es wert weiter dran zu bleiben und das Album in voller Länge auf mich wirken zu lassen.

„Rainy Days“ und die ebenfalls sehr entspannte Nummer „Elephant Terrible“ ziehen mich dann jedoch stimmungsmäßig ein wenig sehr runter… auch, oder besonders weil gerade draußen die Sonne mit gut 30°C rumbrutzelt und man sich eine depressive Verstimmung ja dann doch lieber für den bald einsetzenden Herbst oder Winter aufheben sollte.

Der Beginn von „The Change“ bringt dann nochmal Bewegung in die Angelegenheit und die Jungs packen mich zu guter Letzt doch noch (leider nur) kurz, bevor „Morals“ und „I Should Have“ mich dann schlussendlich ein wenig zu ruhig und entspannt in meine Gedanken abdriften lässt!

Also ich möchte es mal so sagen:

Ich weiß zwar nicht wie The Boys You Know auf den ersten beiden Alben geklungen haben, aber „Elephant Terrible“ kann sich stellenweise durchaus sehen lassen… vorausgesetzt man erwartet nichts atemberaubend Neues!

 

TBYK_Elephant_Terrible_500

Titel:
1. Never Home
2. Teenager Of The Year
3. Indifferent
4. Garden
5. Rainy Days
6. Elephant Terrible
7. The Change
8. Morals
9. I Should Have (Live Home Session)

BANDPAGE

The Boys You Know - Elephant Terrible (Wohnzimmer Records / Broken Silence, 26.08.2016)
3.6Gesamtwertung