Wenn man einmal hören möchte was passiert, wenn man Hardcore-Töne mit süßen Boygroup-Klängen mischt der darf sich gerne mal das neue Album von The Mighty Affliction anhören. „Misery“ heißt der Longplayer und das Ding dürfte bei mir zu den gruseligsten Alben des Jahres 2018 zählen.

Die Songs sind über die komplette Laufzeit des Albums langweilig und komplett berechenbar. Süsse Melodien treffen auf elektronische Spielereien und einen Sänger der zwischen Growls und Boygroupflüstern alles beherrscht.

Die ersten Takte von „Burn Alive“ klingen nach fürchterlicher 90er Jahre Dance Music.

Länger möchte ich mich mit diesem Album auch nicht beschäftigen. Vielleicht sollte man die Wort „Hardcore“ und „Metal“ nicht mit diesem Album in Verbindung bringen.

1. Ivy (Doomsday)
2. Feels Like Iím Dying
3. Holier Than Heaven
4. Misery! 5. Kick Rocks
6. Black Cloud
7. D.I.E.
8. Drag The Lake
9. Beltsville Blues
10. BurnAlive
11. NothingLeft
12. TheGifthorse

 

http://www.theamityaffliction.net/

 

The Amity Affliction - Misery (Roadrunner, 24.08.2018)
0.6Gesamtwertung