Na, wer hat Bock auf eine gepflegte Feierabend-Bambule, um klangvoll ins Wochenende zu starten? Der ist bei uns wieder einmal goldrichtig. Heute veröffentlichen Sworn Enemy ihr sechstes Studioalbum „Game Changer“.

Die fünf New Yorker gehören zur NYHC-Szene, aber anders als bekannte Oldschool-Veteranen, wie z.B. Cro-Mags, Madball oder Agonstic Front, sind Sworn Enemy bereits Teil der nächsten Generation, welche nicht selten auf Thrash-Metal-Elemente zurückgreifen. So geschehen ist es auch auf „Game Changer“. Das Album wurde über einen Zeitraum von fünf Jahren aufgenommen und produziert. Laut Aussage von Sänger Sal Lococo hat sich die lange Wartezeit für „Game Changer“ in jedem Fall ausgezahlt.

Das kann ich persönlich nur unterschreiben. „Game Changer“ ist eine, mit elf Songs gespickte, Wucht. Auch 22 Jahre nach ihrer Gründung haben Sworn Enemy anscheinend nichts von ihrer Power eingebüßt. Das Intro auf „Game Changer“ gibt einen kurzen Überblick darüber was einen auf dem Album erwartet. Guter alter NYHC kombiniert mit Thrash Metal zieht sich Track für Track durch „Game Changer“. Knallharte Riffs, hier und da eine „kleinen“ Doublebass, Breakdowns und Sal Lococos Stimme sorgen dafür, dass man seine Wohnung oder sein Haus am liebsten mit einem Vorschlaghammer umgestalten möchte. Inhaltlich lehnen sich die Texte auf „Game Changer“ an das szenetypische Thema „Wenn du am Boden liegst, steh wieder auf und schlag zurück“ an. Dabei sparen Sworn Enemy auch nicht mit teils offener, teils unterschwelliger Gesellschaftskritik.

Sworn Enemy haben mit „Game Changer“ gezeigt, dass sie auch nach so vielen Jahren immer noch mitten im Geschehen und keineswegs müde sind. Auch wenn die Zeitabstände der letzten Alben, größer wurden, ist dies eher ein Zeichen für den Reifeprozess, welchen Sworn Enemy kontinuierlich durchlaufen.

 

 

  1. Intro
  2. Prepare for Paypack
  3. Seeds for Hate
  4. Coming Undone
  5. Justify
  6. DOA
  7. Fragments of Broken Life
  8. The Fall of a Modern Man
  9. Selling a Dream
  10. The Consequence
  11. Integrity Defines Strength

 

Sworn Enemy - Game Changer (M-Theory/Membran, 05.04.2019)
4.0Gesamtwertung