1977 gegründet, gehören die Strassenjungs zweifelsohne zu den dienstältesten Punkbands, vermutlich Bands überhaupt in Deutschland. Zu ihrem 40. Jubiläum veröffentlichen die vier Hessen mit „Hitz“ jetzt nach vielen Jahren ein neues Album.

Vor vielen, vielen Jahren als ich angefangen habe Punkrock zu hören, bin ich auch mal über die Strassenjungs gestolpert. Teilweise war es ganz amüsant aber so richtig begeistern konnte mich die Band nie. Warum? Ich zitiere hier einmal einen Satz aus dem Waschzettel von „Hitz.“
„Mit „Dauerlutscher“, 1977 (CBS), wurden die Strassenjungs Vorreiter der deutschen Punk- und New-Wave-Szene. Denn „Dauerlutscher“ war definitiv verdammt cool, frech und provozierend.“

„Cool“, „frech“ , ja da steht wirklich die Musik ist frech und „provozierend“. Kann eine Beschreibung gewollter sein?

Aber ich versuche nicht voreingenommen zu sein und starte Strassenjungs‘ „Hitz“.
„Lalu Lalo“ – ja nun, der Name passt, Gedudel, etwas positiver, ein wenig punk-rockiges Gedudel.
Weiter geht’s, „Drohne“ – vielleicht bin ich humorlos aber ich find’s einfach nicht gut.

„Mir sinn Hesse“ dagegen gefällt mir deutlich besser. Musikalisch definitiv auch keine Offenbarung, aber beim Hören bekomme ich schon Lust auf die nächste Reise zu bezaubernden Menschen in Offenbach und einen mehr oder weniger leckeren Ebbelwoi.

„Sexy Riki“, ich kann es einfach nicht hören, es tut mir leid – vielleicht nach 10 Bier, aber es wird geskippt.

„Surfin’ Bird“, dank Family Guy muss ich bei diesem Song immerhin mal lachen und fühle mich gut unterhalten.

Danach geht der „Spaß“ mit „DEO“ weiter.

DEO-Rollo
DEO-Spray
Ne, ne

Muss ich mehr sagen.

„Klitschko“ , „Stop TTIP“ , „Facebook Junkie“ & „Gen-Mais“ versuchen Humor mit Message zu verbinden, gelingt bedingt. Ich finde es nicht gelungen, es ist zu gewollt, zu „frech“.

„In Flammen“ gefällt mir dann etwas besser – bis auf die seltsame metalllastige Gitarre. Aber insgesamt ist der Song okay.

Ich bitte die Strassenjungs um Verzeihung. Geschmäcker sind verschieden und mein 14 – 15-jähriges Ich, das gerade die ersten Punkrock-Songs entdeckt hat, hätte euch sicher besser eingestuft, aber für mich ist Strrassenjungs‘ „Hitz“ nah am Totalausfall. Zum Abschluss noch ein Zitat aus dem Waschzettel. Entscheidet selbst ob es euch dazu verleitet in die CD reinzuhören oder nicht.

„Wer hier auf partykompatible und dosenbiertaugliche Punk-Rockmusik steht, macht mit „Hitz“ genau alles richtig!“

 

 

1. Lalu Lalo
2. Drohne
3. Mir Sinn Hesse
4. Sexy Riki
5. Surfin‘ Bird
6. DEO
7. Klitschko
8. Stop TTIP
9. In Flammen
10. Was E Hitz
11. Facebook Junkies
12. Gen-Mais
13. Maul Paul
14. Making Of Maul Pau

Strassenjungs- Hitz (Tritt Records, 27. 10 2017)
1.0Gesamtwertung