Man kann es sich auch einfach machen und sein neues Machwerk nur „EP“ nennen – was aber keineswegs irgend etwas über die Kreativität einer Band aussagt.

Denn gerade hier sind die Hamburger von Staring Girl ganz weit vorne, hauen sie doch nach ihrem letztjährigen Album „In Einem Bild“ schon die nächste Veröffentlichung raus.

Auch wenn man eigentlich nur mit einer wirklich neuen Nummer am Start ist, fünf der sechs Songs gibt es schon länger und daher wurden diese auch schon diverse Male live gespielt, so ist die „EP“ eine konsequente Weiterentwicklung der letzten 1 1/2 Jahre.

Musikalisch wird hier der Indie-Pop große geschrieben, was möglicherweise an der Nähe zu Künstlern wie Gisbert zu Knyphausen liegen mag – rekrutiert sich doch Staring Girl aus ehemaligen Band-Mitgliedern des bekannten Songwriters.

Aber was soll das ganze Gesabbel, hier geht es direkt zu Songs wie „Die guten Gedanken“ oder „Autos fahren auf Straßen mit Namen„. ..

Wer jetzt schon ein wenig in die einzelnen Songs rein gehört hat, der wird merken das die Hamburger ihrem Stil treu geblieben sind, aber die Melancholie und die Sanftmütigkeit noch mehr Platz einnehmen, als bei den Veröffentlichungen zuvor.

Eigentlich ist die „EP“ somit die richtige Einstimmung in die besinnliche Zeit, die nun folgt – gönnt euch doch mal die eine oder andere ruhige Minute mit den Tönen von Staring Girl.

 

 
Titel:
1. Die guten Gedanken
2. Viertel vor Nichts
3. Cornflakes mit Milch
4. Autos fahren auf Straßen mit Namen
5. Jeder geht allein
6. Auf dem Weg zu mir nach Haus

Foto: Victor Kataev

Hier findet ihr Staring Girl auf der Bandpage und bei Facebook

Staring Girl - EP (Kombüse/Broken Silence, 06.12.2019)
4.0Gesamtwertung