„Voodoo Pop“ nennt Son Of Fortune sein neues Minialbum. Beschwörend und doch irgendwie leichtgängig klingt das auch, was der Mann hier in Form diese Minialbums produziert hat.

Der Mann, das ist Benjamin Petersen von den Färöer. Die Inseln wurden ihm wohl zu klein und so zog es ihn für diese Veröffentlichung hinaus nach Nordamerika. Er landete mit ein paar Nummern und seiner alten Stratocaster im Gepäck dort wo anscheinend kein Weg daran vorbeiführt: der Musikmetropole Nashville. Genauer gesagt vor den Studiotüren des Grammy-dekorierten Produzenten Vance Powell (u.a. Jack White, Arctic Monkey, Seasick Steve), welcher sich tatsächlich der Sache annahm.

Nun haben wir hier sieben frische Songs liegen. Dreimal schnarrender (Indie-)Rock, dreimal feinfühliger, balladesker Stoff und dazwischen das zurückhaltende, schlendernde „Spiritual Illitterate“. Wer meint, man hätte es hier mit einem allzu braven Singer-Songwriter zu tun, wird von der ersten Hälfte überrascht sein. Mit einem elektronischen Pluckern, sparsamen E-Gitarren-Akkorden und fast gesprochenem Gesang geht es beunruhigend los. Eine freundliche Hook im Indie-Format erdet einen aber wieder recht schnell, bevor einem bei „Hurricane“ knarzende Riffs um die Ohren fliegen und „Triumph“ als rockiger Stampfer daherkommt.

Durchaus einnehmend was Son Of Fortune hier produziert hat. Durchaus rau und düster, wie seine Heimat. Der „Waschzettel“ der Promoagentur spricht von „einer mutigen Sammlung von Rocksongs, die Individualität durch Einheit und Widerstand gegen die Spaltungskräfte der Welt fordern.“ Die letzten drei Songs klingen allerdings nicht mehr so dringlich, sondern eher versöhnlich „Courage“ agiert sparsam instrumentiert als feinfühlige Ballade. „Not My Time“ ebenso, nur etwas melancholischer. „Bygones“ gibt sich dafür als angenehm melodisch mit einem schwebenden Slide-Gitarrensolo.

„Voodoo Pop“ ist tatsächlich nicht zu verachten und Son Of Fortune durchaus ein Geheimtipp im erweiterten Singer-Songwriter-Indie-Rootsrock-Kosmos!

 

Trackliste:
1. Is It Essential
2. Hurricane
3. Triumph
4. Spiritual Illitterate
5. Courage
6. Not My Time
7. Bygones

 

Son Of Fortune - Voodoo Pop (TUTL, 08.05.2020)
4.0Gesamtwertung