Shipwrecks aus Köln machen Postrock und veröffentlichen ihr selbstbetiteltes Debut auf dem sympathischen Hamburger Label Sportklub Rotter Damm. Das Label zeichnet sich nicht durch festgefahrene Szeneschubladen, sondern durch ein Händchen für große handgemachte Musik aus. Und das gibt gleich erstmal einen Kuss nach Hamburg!

Auf ihrem Album eröffnen die Kölner gleich mal mit meinem persönlichen Herbsthit „Momentum“.  Große Flächen, Songstrukturen die eine Melancholie erschaffen wie ich sie liebe und eine schnörkellose Melodie, die den perfekten Sound für Freunde von postrocktypischen Hymnen mitbringt. Ich persönlich habe die Songs schon einige Wochen auf ihre „Tauglichkeit“ getestet. Vor allem beim Fotografieren an besonderen Plätzen und bei der Fotobearbeitung. „Momentum“ bringt einen sofort in die richtige Stimmung für die schönste Jahreszeit und lässt einen eintauchen in diesen besonderen Sound.

 

 

 

Ihr habt mir den Herbst noch ein bisschen schöner gemacht!

Mit dem anschließenden „Haven“ geht es genauso weiter. Genau wie beim Rest der Songs ist die Spielzeit mit über 7 Minuten zwar lang, aber nicht ungewöhnlich für ein Postrockalbum. Da man bei dieser Stimmung aber sowieso keine „Nebenbei-Musik“ vor sich hat, legt man sich gerne zurück, Kopfhörer auf und drauf einlassen. Einlassen auf die epischen Klänge, die trotz aller Postrock-Vertrautheit so locker und so herzlich klingen. Herzlich weil man das Gefühl hat als würde man die Herren aus Kölle hier bei den Aufnahmen auf einem einsamen Gehöft in Schleswig-Holstein sitzen sehen. Die Art der Aufnahmen haben etwas warmes und analoges. Es wirkt persönlich und zeitgleich hymnisch. Man hört an jeder Ecke das in dieser Musik eine Menge Herzblut steckt. Kann man mit Postrock die ganz großen Massen begeistern? Kann man damit kommerziell erfolgreich sein? Schwierig! Aber das ist der Band auch egal, die soviel Herz und Talent in die Songs gesteckt hat.

Mit „Maelstrom“, „Home“ und dem mehr als 11 Minuten langen „Waldeinsamkeit“ hat man 5 Songs auf die Platte gepackt, die sich anfühlen wie ein Seelenstriptease und ein über den Kopf streicheln gleichzeitig. Danke Shipwrecks! Ihr habt mir den Herbst noch ein bisschen schöner gemacht! Kaufempfehlung!

 

 

  1. Monument
  2. Haven
  3. Maelstrom
  4. Home
  5. Waldeinsamkeit

 

 

Shipwrecks - Shipwrecks (Sportklub Rotter Damm, 10.11.2017)
5.0Gesamtwertung